Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zigaretten-Automat in die Luft gesprengt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zigaretten-Automat in die Luft gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 20.10.2014
Völlig demoliert: Der Zigarettenautomat in der Jenaer Straße. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Die jüngste Tat ereignete sich in der Nacht zu Samstag gegen 3.20 Uhr in der Jenaer Straße. Eine Streife der Polizei, die in der Nähe unterwegs war, hörte die Detonation. Als die Beamten mit Verstärkung kurz danach am Tatort eintrafen, fanden sie den zerstörten Automaten vor, Zigarettenschachteln und ein wenig Münzgeld lagen noch verstreut am Boden. „Einen Teil der Zigarettenschachteln und des Bargelds haben die Täter wahrscheinlich mitgenommen“, sagt Polizeisprecher Klaus-Dieter Stolzenburg. Ob sie flüchteten, weil die Polizei im Anmarsch war, ist unklar – die Fahndung in der Umgebung brachte kein Ergebnis.

Bereits kurz nach Neujahr war der gleiche Automat in der Jenaer Straße Ziel eines Böller-Angriffs gewesen, im Frühjahr wurden Automaten  am Detmeroder Markt (kl. Foto) und in der Kennedy-Allee gesprengt – im letzten Fall sahen Zeugen noch einen Täter weglaufen. Ob es einen Zusammenhang zum aktuellen Fall gibt, sei laut Klaus-Dieter Stolzenburg schwer zu beurteilen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Bombe um ein „Selbstlaborat“ – einen selbst gebastelten Sprengsatz – handelt. Hinweise von Zeugen an die Polizei, Telefon 46460.

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Das Urteil kam nicht überraschend: Das Landgericht hat einen 65-jährigen Braunschweiger zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er in Mörse seine Ex-Freundin (64) grausam erstochen hatte. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest, der Vorsitzende sprach von einer „Wahnsinnstat“.

20.10.2014

Die Twirlys fahren zur Weltmeisterschaft! Beim Deutschland-Cup der Kinder im Jazz- und Modern Dance in Großostheim wurden die jungen Tänzerinnen des VfL Wolfsburg in der Kategorie „Small Group“ Turnierzweite und qualifizierten sich damit für die WM im polnischen Mikolajki.

22.10.2014

Es war ein kleiner Schritt in die richtige Richtung: Fast 200 Teilnehmer versammelten sich am Samstag auf dem Hollerplatz zum Schweigekreis, um gegen den IS-Terror in Syrien und im Irak zu protestieren. „Wir hätten uns aber noch ein paar mehr Teilnehmer gewünscht“, sagte Mitorganisator Dimitri Tukuser von der Liberalen Jüdischen Gemeinde.

22.10.2014
Anzeige