Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zieht bald die Fachhochschule ein?

Wolfsburg Zieht bald die Fachhochschule ein?

Der Vorschlag der Verwaltung, die Ferdinand-Porsche-Realschule zu schließen, wird jetzt in den politischen Fraktionen diskutiert. Erste Reaktionen:

Voriger Artikel
Paukenschlag: Stadt will Porsche-Schule schließen!
Nächster Artikel
Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Hiltrud Jeworrek (SPD): „Es war vorhersehbar.“ - Günter Lach (CDU): „Zentralisierung ist kein Allheilmittel.“

Hiltrud Jeworrek (SPD, Vorsitzende des Schulausschusses): „Jeder, der die Zahlen kennt, wusste, in welche Richtung es sich entwickelt. Der Standort hätte sich nicht mehr lange erhalten lassen. Es kann ja nicht sein, dass eine Realschule innerhalb eines Schulzentrums geschlossen wird, um einen Solitärstandort zu retten. Wir werden es in der Fraktion aber sicher noch diskutieren.“

Günther Lach (CDU, Ortsbürgermeister Vorsfelde): „Ein Problem aller Realschulen ist, dass Schüler vom Gymnasium oder der IGS später zurückkommen - und dann fehlen in der neunten und zehnten Klasse wieder Kapazitäten. Das kenne ich vom Standort Vorsfelde. Alles einfach zu zentralisieren, kann nicht die Lösung sein.“

Bärbel Weist (PUG, Ortsbürgermeisterin Fallersleben): „Trotz der Entwicklung der Schülerzahlen hat es mich überrascht, dass es sogar schon eine konkrete Zeitleiste gibt. Wir werden diskutieren.“

Svante Evenburg (Piraten): „Die Oberschule ist ein Auslaufmodell. Aber dass der Standort Porscheschule geschlossen wird, ist sinnvoll. Das Gelände könnte als Wohnraum oder von der Fachhochschule genutzt werden. Schön wäre, wenn ein Bürgerforum über die Nachnutzung abstimmen könnte.“

Sieghard Wilhelm (Grüne): „Ein langsames Ausbluten der Schule wäre kein guter Weg, da ist es besser, wenn man die Entwicklung steuert. Für Kinder ist es besser, im größeren Verbund beschult zu werden. Die Verwaltung wird ihren Vorschlag sicher noch konkretisieren. Und Möglichkeiten zur Nachnutzung für das Gebäude gibt es einige - aber da will ich den Diskussionen, die jetzt folgen müssen, nicht vorgreifen.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang