Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zeugen für versuchten Einbruch in Kirche gesucht

Wolfsburg Zeugen für versuchten Einbruch in Kirche gesucht

Einigen Einbrechern ist offenbar nichts heilig: Unbekannte versuchten, in die Friedenskirche in der Heinrich-Heine-Straße einzusteigen. Die Täter scheiterten allerdings.

Voriger Artikel
Überfälle auf Pizza-Boten: 18-Jähriger muss jetzt vor Gericht
Nächster Artikel
Keller aufgebrochen - Werkzeug entwendet

Ziel von Einbrechern: Die Friedenskirche in der Heinrich-Heine-Straße.

Quelle: Photowerk (bas)

Der Einbruchsversuch ereignete sich in der Nacht zu Dienstag. Die Einbrecher schlugen mit einem Stein ein Loch in ein Kirchenfenster. Dann fassten sie durch das Loch und wollten das Bleiglasfenster öffnen – das klappte allerdings nicht.

Ein Zeuge (33) entdeckte den Schaden am nächsten Abend gegen 18 Uhr. Unklar ist, worauf es die  Täter abgesehen hatten. Wertvolle Gegenstände befinden sich nicht im Kirchenraum. „Da stand wohl jemand unter großem Druck und hoffte auf Kleingeld aus der Kollekte oder dem Opferstock“, so Dietmar Wagner, Pastor der Friedenskirche. „Große Beute kann man in einer Kirche  nicht machen.“ Möglicherweise haben Zeugen etwas Verdächtiges gesehen oder gehört – die Friedenskirche steht mitten in einem Wohngebiet.

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang