Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Zeitreise“: Holger Mislak liebt seinen T1

Oldtimer-Fan: Velpker (48) fährt Schmuckstück aus Brasilien „Zeitreise“: Holger Mislak liebt seinen T1

Liebe auf den ersten Blick war es nicht: Vor sechs Jahren kaufte sich der Velpker Holger Mislak einen T1 aus Brasilien. Heute ist das Schmuckstück der Stolz der ganzen Familie.

Velpke 52.4 10.933333
Google Map of 52.4,10.933333
Velpke Mehr Infos
Nächster Artikel
Maxie Simgen ist neue Stadtteilmanagerin

Stolz: Holger Mislak hat viel Zeit, Geld und Mühe in seinen T1 investiert.

Quelle: Britta Schulze

Velpke/ Wolfsburg.

„Dieses Auto ist einfach eine Zeitreise.“ Als einer der schönsten seiner Art ist er von Donnerstag bis Sonntag, 3. bis 6. August, auch beim großen Bulli-Summer-Festival im Allerpark zu bewundern.

Holger Mislaks T1  ist auch beim Bulli-Summer-Festival im Allerpark zu bewundern

Holger Mislaks T1 ist auch beim Bulli-Summer-Festival im Allerpark zu bewundern.

Quelle: Britta Schulze

Liebe auf den ersten Blick war es allerdings nicht, eher blanker Pragmatismus: „Ich hatte vorher einen Ford Model A Phaeton von 1929“, berichtet der Oldtimer-Fan. „Doch der hatte keine Seitenfenster – wenn es regnete, regnete es hinein.“ Blöd für längere Ausflüge: „Ich habe den Ford verkauft und wollte mir etwas Alltagstauglicheres suchen.“

Über einen Freund fand er den 1971-er T1 in Brasilien – er griff zu und ließ ihn nach Deutschland bringen. Das war vor sechs Jahren. Natürlich musste der gelernte Kfz-Schlosser, der in der Fahrwerksentwicklung bei Volkswagen tätig ist, am Bulli einige Arbeiten erledigen, ehe er mit ihm auf die Straße rollte.

„Aber eigentlich schraubt man täglich an einem Oldtimer, um ihn weiter zu verschönern“, sagt er schmunzelnd. Er selbst will ihn authentisch-zeitgenössisch haben und klebte bunte Blumen auf die Seiten und passende Aufkleber ans Heck – wie zur Hippie-Zeit der Blumenkinder. Sitze und Verkleidungen ließ er mit Kunstleder beziehen – natürlich in weiß-orange. Passende Fenstergardinen nähte er mit seiner Frau selbst und verzierte Matten mit einer orangefarbenen Borte. „Jetzt muss noch irgendwann ein Dachhimmel rein“, sagt der Velpker.

Macht auch von hinten eine gute Figur

Macht auch von hinten eine gute Figur.

Quelle: Britta Schulze
Detailverliebt

Detailverliebt: Wolfsburg-Wappen im Lenker.

Quelle: Britta Schulze

Aber der Oldie bekam auch moderne Highlights verpasst: Etwa zwei Miniventilatoren für Fahrer und Beifahrer und eine Musikanlage: „Auf Dauer ist der Boxer ganz schön laut“, lacht Holger Mislak. „Natürlich lege ich im Bulli zeitgenössische Musik auf.“ 44-PS-Boxer an, Fensterscheibe auf und dann T-Rex, Scott Mc Kenzie oder Kiss – „die perfekte Zeitreise“. 76.000 Kilometer hat der T1 mit dem 1500-Kubik-Motor auf dem Tacho. Und täglich kommen neue hinzu.

Besitzen Sie auch einen schönen VW, der es wert ist, in der WAZ vorgestellt zu werden? Dann melden Sie sich bei uns unter Telefon 05361/ 200147 oder per E-Mail an redaktion@waz-online.de .

Von Carsten Bischof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg