Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zehntklässler diskutierten über Zukunft Europas

Wolfsburg-Vorsfelde Zehntklässler diskutierten über Zukunft Europas

Vorsfelde. Rund 400 Schüler diskutierten am Freitag in der Aula des Schulzentrums in Vorsfelde über Europa. Vorher referierte Politologe Ingo Espenschied über die Bedeutung des Europäischen Parlaments. Er weiß, wie man Interesse weckt: mit Protest.

Voriger Artikel
Es geht los! EM-Stars aufstellen und neuen Golf gewinnen!
Nächster Artikel
Startschuss für Sanierung der Höfe

Thema Europa: In der Aula im Eichholz diskutierte Politologe Ingo Espenschied mit rund 400 Schülern.

Quelle: Britta Schulze

So wählte er als Einstieg die Abstimmung über ACTA im Jahr 2012, als das internationale Abkommen zu Produktpiraterie und Urheberrecht in Straßburg vom Parlament, der „Stimme Europas“, überraschend gekippt wurde. Film- und Tondokumente ergänzten den lebendigen Vortrag; genau richtig für die „Generation Youtube“. Eine geschichtliche Einordnung und Bewertung folgten. Die Zehntklässler aus dem Phönix- und Ratsgymnasium sowie der Eichendorff- und der Leonardo-daVinci-Schule - alles „Europaschulen“ - zeigten in der Diskussion, wie sie sich selbst mit dem Thema auseinandersetzen. Tim Mauersberger, Bastian Mielke, Lukas Marschall und Simon Westphal leiteten die Debatte, in der auch der Umgang mit Flüchtlingen eine Rolle spielte. Organisiert hatten die Veranstaltung die Lehrer René de Vries und Volker Mülle gemeinsam mit dem Internationalen Freundeskreis (IFK). IFK-Präsidentin Elisabeth Pötsch wies die Schüler auch auf Auslands-Stipendien des Verein hin - im Interesse europäischer Verständigung.

Schulleiter Wolfgang Preuk sagte: „Der heutige Tag ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag dazu, Schüler für Europa zu begeistern.“ Bürgermeisterin Elke Braun appellierte: „Einheit, Freiheit und Stabilität scheinen bedroht, aber wir sollten uns nicht entmutigen lassen.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg