Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zehn neue Taucher für die Berufsfeuerwehr
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zehn neue Taucher für die Berufsfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 20.12.2013
Geschafft: Zehn Tauchanwärter der Berufsfeuerwehr legten ihre Prüfung im Badeland ab. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Übungen mit dem Schnorchel, aber auch Luftanhalten und der Umgang mit den verschieden Geräten standen auf dem Programm. In den warmen Monaten hatten die Tauchanwärter außerdem Tauchgänge in Allersee, Mittellandkanal oder im Salzgittersee absolviert. Insgesamt 50 Tauchgänge in unterschiedlichen Tiefen waren für die Prüfung nötig.

Nach der erfolgreichen Prüfungen steigt die Tauchabteilung der Berufsfeuerwehr ab 1. Januar von bislang 22 Mitglieder auf 30 an. „Damit ist gewährleistet, dass in jeder Wachabteilungen jeweils drei Taucher rund um die Uhr im Einsatz sind“, erklärt Lehr-Taucher Jörg Unverzagt. Patrick Eichholz gehört zu den neue Tauchern. „Die Ausbildung war sehr interessant, ich habe viel Neues gelernt“, sagt der Oberbrandmeister.

Die Tauchstaffel habe jetzt eine gute Stärke, sagt Reiner Koch, Gruppenleiter Interner Service. Um sie dauerhaft zu erhalten, startet 2014 ein neuer Lehrgang.

2012 entschied die Politik, die Tauchstaffel der Berufsfeuerwehr nicht abzuschaffen, sondern sie zu behalten und ein neues Konzept für sie zu entwickeln. Die Tauch-Ausbildung ist nicht nur für Rettungseinsätze im Wasser wichtig. Durch ihre besondere Ausbildung und die dort erlernten Fähigkeiten seien die Taucher außerdem für andere schwierige Aufgaben wie Chemieunfälle hervorragend geeignet.

syt

Sie kennen sich von Bränden, Unfällen oder Hilfeleistungen, doch jetzt stehen sie sich beim Eishockey gegenüber: Die Wolfsburger Polizei und die Feuerwehr treten am Freitag, 27. Dezember, zum ersten „Blaulicht-Cup“ in der Stadtgeschichte an.

20.12.2013

Eine Trickdiebin hat mit einer schier unglaublichen Masche rund 2700 Euro erbeutet – und alles begann mitten in der Porschestraße.

20.12.2013

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Autofahrer: Völlig unerwartet gab die Stadt gestern bekannt, dass die Tunnel-Sanierung in der Heinrich-Nordhoff-Straße  schneller als gedacht beendet ist. Bereits heute werden alle  Fahrspuren freigegeben!

20.12.2013
Anzeige