Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Zehn Keller aufgebrochen

Wolfsburg Zehn Keller aufgebrochen

Schon wieder hat in Wolfsburg ganz offenbar eine Einbrecherbande zugeschlagen. Diesmal hatten es die Täter auf Keller abgesehen – zehn Abstellräume in Detmerode und Westhagen wurden in der Nacht zu Dienstag geknackt.

Voriger Artikel
Einbruch in Busbetrieb: Geldkassette weg
Nächster Artikel
Erzieher streikten: Kitas blieben zu

Kellerräume aufgebrochen: Die unbekannten Täter verursachten einen Schaden von mehreren Tausend Euro.

Quelle: Archiv

Die Täter hatten es auf Fahrräder oder kleine Elektrogeräte wie Kaffeemaschinen abgesehen. „Insgesamt gehen wir von einem Schaden von mehreren tausend Euro aus“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Den Ermittlungen zufolge gelangten die Täter vermutlich ungehindert jeweils in die Treppenhäuser in der Theodor-Heuss-Straße und dem Stralsunder Ring und suchten danach gezielt das Kellergeschoss auf. Hier wurden die Vorhängeschlösser brachial aufgebrochen. In der John-F.-Kennedy-Allee wurden zusätzlich Aufbruchsspuren an der Haupteingangstür eines Wohnblocks festgestellt, so dass die Beamten von einem versuchten Einbruch ausgehen.

Zeugenhinweise unter Telefon 46460.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr