Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zehn Jahre Werker-Stiftung:Feier mit Fußball und Vorträgen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zehn Jahre Werker-Stiftung:Feier mit Fußball und Vorträgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.09.2016
Zehn Jahre Werker-Stiftung: Den runden Geburtstag feierten 120 geladene Gäste im VfL-Stadion am Elsterweg. Hauptredner war Prof. Dr. Carl Horst Hahn (r.).
Anzeige
Wolfsburg

Da die Stiftungsgründer Hanna Lora und Günther Werker den Fußball im VfL Wolfsburg stets finanziell unterstützt haben, sollte bei den Feierlichkeiten auch Sport dabei sein. „Wichtig ist uns, das Wirken der Stiftungsgründer in der Stadt Wolfsburg hervorzuheben“, sagte Vorstandsmitglied Dieter Söchtig. Bislang hat die Stiftung 700.000 Euro für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet. Ein Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von Menschen mit schweren Erkrankungen. „Besonders ist mir eine Familie in Erinnerung geblieben, in der die Eltern ihr behindertes Kind sehr liebevoll betreuen. Dort konnten wir bei der Finanzierung eines Aufzugs helfen“, berichtete Söchtig im Gespräch mit der WAZ.

„Ich hoffe, dass der Name Werker in die Fußballjugend der Stadt getragen wird“, sagte Wolfsburgs Ex-Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, der den Werdegang des Stifterpaars nachzeichnete. Im Anschluss hielt Ex-VW-Chef Hahn den Festvortrag.

Derweil liefen draußen auf dem Rasen packende Fußballspiele des Nachwuchses. „Der Rasen ist cool“, befand Ali Jumaa vom TV Jahn Wolfsburg. Den ersten Werker-Cup gewann die E-Jugendmannschaft vom VfL Wolfsburg vor der JSG Nordsteimke-Barnstorf-Hehlingen und dem VfB Fallersleben.

joe

Wolfsburg. Nach einer Serie von Kellereinbrüchen in Wolfsburg hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 32-jährige Pole wurde bereits am frühen Mittwochmorgen in Vorsfelde festgenommen, wie die Polizei gestern mitteilte. Ein Ermittlungsrichter erließ inzwischen einen Haftbefehl gegen den Mann.

29.08.2016

Rund 50 Teilnehmer kamen am Sonntagmittag zum Open-Air-Yoga und legten ihre Matten unter dem Glasdach am Hugo-Bork-Platz aus. Was man aus New York oder Paris kennt, soll sich auch in Wolfsburg etablieren - zumindest wünschen sich das die Initiatoren.

29.08.2016

Wolfsburg. Kräftige Paddelschläge, laute Anfeuerungsrufe, viele Zuschauer: Beim Drachenbootrennen im Hafenbecken der Autostadt passte am Wochenende alles zusammmen.

28.08.2016
Anzeige