Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zehn Jahre Phaeno: 2,5 Millionen Besucher

Wolfsburg Zehn Jahre Phaeno: 2,5 Millionen Besucher

Das Phaeno feiert am Wochenende zehnjähriges Bestehen. Am Mittwoch zog Michel Jung, Leiter des Science Centers, gemeinsam mit den Förderern Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Gerhard Döpkens (Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg) und Julius von Ingelheim (Wolfsburg AG) eine Bilanz.

Voriger Artikel
Aufmerksame Bankangestellte verhindert Trickbetrug
Nächster Artikel
Autostadt: Aufbau für Weihnachtsmarkt

Blickten auf zehn Jahre Phaeno zurück: Gerhard Döpkens, Klaus Mohrs, Julius von Ingelheim und Michel Junge (v.l.).

Quelle: Manfred Hensel

Seit der Eröffnung vor zehn Jahren haben bereits 2,5 Millionen Interessierte das Phaeno besucht: „250.000 Besucher pro Jahr - damit sind wir das größte Science Center Deutschlands“, betonte Michel Junge. Alleine 600.000 Schul- und Kita-Kinder hätten das Phaeno bislang besucht. „Das unterstreicht unsere überregionale Bedeutung“, so Junge. Neuerdings kämen verstärkt Paare und Menschen aus dem Raum Magdeburg neu ins Phaeno: „Das zeigt, dass wir unser Ziel erreichen: Wir berühren Menschen, hier kommen sie ins Wundern, hier entdecken sie die Welt eigenständig.“ Für ihn auch der richtige Weg in die Zukunft: „Reale Erfahrungen werden immer wichtiger in einer zunehmend virtuellen Welt.“

Trotz der hohen Kosten „hat sich das Phaeno für die Stadt Wolfsburg gelohnt“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. „Hier können sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen betätigen - das ist selten geworden.“ Außerdem biete das Phaeno 140 Arbeitsplätze und sei für viele Menschen „der erste Zugang zur Stadt Wolfsburg“.

Für Sparkassenvorstand Gerhard Döpkens passe das Phaeno „zur dynamischen Stadt Wolfsburg“. Außerdem sei es ein „Ort der Begegnung, auch unabhängig aller Exponate“. Wolfsburg AG-Chef Julius von Ingelheim lobte das Phaeno als „Meilenstein“. Es biete Bildung zum Anfassen und stehe für den Imagewandel der Stadt. Jung und neugierig.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang