Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Zehn Jahre Hallenbad: Jubiläum mit "Geheimkonzert"

Kulturzentrum: Programm vorgestellt Zehn Jahre Hallenbad: Jubiläum mit "Geheimkonzert"

Zehn Jahre Hallenbad, zehn Tage Nonstop-Programm, zwei Überraschungen: Das Team des Kulturzentrums im Schachtweg präsentierte am Freitag Veranstaltungen rund ums Jubiläum (20. bis 29. April). Höhepunkt wird wohl ein „Geheimkonzert“.

Voriger Artikel
Wohnungseinbrecher erbeuten Schmuck
Nächster Artikel
Publikum feierte Max Giesinger

Zehn Jahre Hallenbad: Am Freitag wurde das Jubiläumsprogramm vorgestellt.

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. Das Konzert findet am Freitag, 28. April, statt. ,„Da haben wir jemanden gefunden, der einen regionalen Bezug hat, aber normalerweise nicht in Hallen mit weniger als 2000 Leuten auftritt“, sagt Andreas Plate (technischer Leiter/Bereich Musik). Mehr dürfe er laut Vertrag leider erst am 14. März verraten. „Aber ich bin mir sicher, das wird in kürzester Zeit ausverkauft sein!“ Nur eins verrät er auf Nachfrage: „Revolverheld sind es nicht.“ Diese Band hatte zur Eröffnung vor zehn Jahren und dann immer wieder gern auch überraschend in Wolfsburg gespielt.

Die zweite Überraschung ist die „Sneak Preview“ im Kino am Montag, 24. April. Ansonsten bietet das Jubiläumsprogramm einen Querschnitt durch alle bekannten Genres und Reihen - und einige bekannte Gesichter. Wladimir Kaminer stellt sein neues Buch vor, die Band „Superfro“ sorgt für einen besonders farbigen Akzent bei „Jazz im Pool“, Puppen-Schauspieler Michael Hatzius kommt mit seiner Grimme-Preis-nominierten Echse und „Horst With No Name“ feiert zusammen mit „The Jancee Pornick Casino“ Party im Sauna-Klub. Hallenbad-Geschäftsführer Frank Rauschenbach und Marketing-Leiterin Karin Kamholz freuen sich schon darauf. „Es wird anstrengend, aber das machen wir gern“, sagt Rauschenbach - und dankt besonders Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der Neuland, die als Sponsor ihren Teil zum hochkarätigen Programm beigetragen hat. Soziale und kulturelle Projekte lägen der Neuland am Herzen, so Brand. Und: „Viele unserer Mieter wohnen in direkter Nachbarschaft. Wir sind froh, dass wir dabei sein können.“Er selbst liebt „Klassik im Pool“ und freut sich besonders auf den Jazz-Brunch mit Pianist Paul Liksza. Und er wird natürlich auch bei der einzigen nicht öffentlichen Veranstaltungen zum Auftakt dabei sein: Geladene Gäste genießen am Donnerstag, 20. April, eine Jubiläumsgala mit Tanz, Musik und Comedy.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg