Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Zahnmedizin ist Lifestyle
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Zahnmedizin ist Lifestyle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 13.03.2018
Auch die Technik hat sich geändert: Dr. Wilfried Reiche und Elena Jagusch stellen Zahnersatz im Gerät „CEREC“ her – innerhalb weniger Stunden. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Das Surren des Bohrers, die Vorstellung einer Spritze im Zahnfleisch, der sterile Geruch in der Praxis – für viele Menschen ist ein Zahnarztbesuch der absolute Horror. Doch in den vergangenen Jahren hat sich viel an der Arbeit des Zahnarztes geändert. Angst ist kein Thema mehr, ganz im Gegenteil.

„Mundhygiene ist größer geworden“

„Zahngesundheit ist zu einer Frage des Lifestyles geworden“, erklärt Elena Jagusch, Praxismanagerin im Zahnmedizinischen Kompetenzzentrum Reiche und Partner. Dr. Wilfried Reiche, seit 1982 Doktor der Zahnheilkunde und Gründer der Praxis, pflichtet ihr bei: „Das Bewusstsein der Menschen für Mundhygiene ist einfach größer geworden.“

„Auch der professionelle und ästhetische Anspruch ist inzwischen ein höherer“, betont Dr. Wilfried Reiche. Quelle: Gero Gerewitz

Der Patient stellt inzwischen nicht mehr nur „eine Nummer“ dar – er ist ein Individuum, das persönliche Zuwendung, Professionalität und ein schlüssiges Konzept erwartet. „Und darauf gehen wir ein. Auch der professionelle und ästhetische Anspruch ist inzwischen ein höherer“, betont Dr. Reiche.

Behandlungsmethoden haben sich weiterentwickelt

Doch nicht nur im Bewusstsein und in den Erwartungen der Menschen hat sich in den letzten Jahren viel getan. Auch die Behandlungsmethoden haben sich weiterentwickelt. Das bekannteste Beispiel dafür ist Amalgam: Vor einigen Jahren noch beliebtes Material für Zahnfüllungen, verwenden es heute nur noch wenige Zahnärzte. „Das in Amalgam-Füllungen enthaltene Quecksilber kann schädliche Auswirkungen haben. Wir benutzen es in unserer Praxis nicht mehr“, erklärt Jagusch. Gute Alternativen dafür sind Füllungen aus Kunststoff oder Keramik.

Neben den Füllungen hat sich auch die Herstellung des Zahnersatzes gewandelt. Mithilfe des Gerätes „CEREC“ kann ein hochwertiger Vollkeramik-Zahnersatz oder eine Krone in kurzer Zeit angefertigt werden. Wofür früher mehrere Sitzungen nötig waren, werden heutige nur wenige Stunden benötigt. „Und es funktioniert ganz einfach mit einem Scanner“, erklärt Dr. Reiche. „Viele Patienten finden das Anfertigen von Abdrücken unangenehm – selbst das ist heute mehr notwendig!“

Von Martina Reinegger

Trotz Musik, Kinderprogramm und Wahlparty kamen nur wenige zur Kirchenvorstandswahl im Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen.

12.03.2018

Die PUG wird in der Ratssitzung am Dienstag dem Haushalt für das Jahr 2018 nicht zustimmen. Vor der Presse erläuterte Fraktionssprecherin Sandra Straube die entscheidenden Gründe für das Nein.

13.03.2018

Der Tarifstreit im Öffentlichen Dienst könnte am Mittwoch einmal mehr Auswirkungen auch in Wolfsburg haben. Erfolgt keine Einigung, treten Busfahrer und Erzieher in den Ausstand.

15.03.2018