Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Wunschkinder“: Gute Unterhaltung und reichlich Stoff zum Nachdenken
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Wunschkinder“: Gute Unterhaltung und reichlich Stoff zum Nachdenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.01.2019
„Wunschkinder“: In der Inszenierung ging es unter anderem um Probleme mit dem nach dem Abitur nur mäßig motivierten Nachwuchs. Quelle: Scharoun Theater
Wolfsburg

Es geht um unsere moderne Gesellschaft, um Hedonismus, Nächstenliebe, aber vor allem um Helikoptereltern. Gerd (Steffen Gräbner) und Bettine (Ulla Wagener) haben mit viel Übervorsorge und akribischer Korrektheit ihren Sohn Marc (Lukas Schöttler) großgezogen, der nach dem Abi einfach mal abhängt und von seinen Eltern nur genervt ist. Marc trifft Selma (Josepha Grünberg), die ihre psychisch kranke Mutter (Katharina Heyer) pflegt. Und weil die Konflikte sowieso schon schön brodeln, wird Selma auch noch schwanger. Das Ganze endet in einer emotionalen Katastrophe mit dem einzig machbaren Ende: Selma verliert das Kind auf natürlichem Wege. So kann sich der Zuschauer am Ende vom Stück berührt selbst überlegen: was wäre wenn?, ohne eine Antwort vorgegeben zu bekommen.

Lutz Hübner und Sarah Nemitz haben ein Stück mit sehr beschränkt agierenden Personen geschrieben – das kann man in beiden möglichen Deutungen sehen. Privatfernsehen-mäßig gehen die Akteure ihrer stereotypischen Programmierung folgend unweigerlich aufeinander los.

In Hesses Inszenierung mit raumfüllenden Treppenstufen aus Stahlgitter als einziger Kulisse funktionierte das Stück mehr als tadellos. Der gesamte Cast war in der Lage, die Figuren nicht ganz ernst zu nehmen und immer ein paar Millimeter neben der Spur zu interpretieren. Dem zahlreich erschienenen Publikum gefiel das gut. Es ließ sich hörbar mitreißen, lachte an vielen Stellen und war doch betroffen. Die Schauspieler erreichten ihr Publikum aus eigener Kraft, nicht wegen des Buchs.

Von Robert Stockamp

Das Südkopf-Center liegt seit Jahren im Dornröschenschlaf. Der neue Besitzer hat große Umbaupläne – Geschäfte im und am Center hoffen deshalb auf neue Läden und damit auf neue Kunden.

11.01.2019

Diesmal zeigen wir in unserer Leserfoto-Serie ein Bild von Daniel Schmidt. Er hat dieses spektakuläre Wolfsburg-Panoramafoto in der Silvesternacht aufgenommen. Wir zeigen in der gedruckten WAZ besondere Impressionen mit künstlerischem Wert im großen Format.

14.01.2019

450 Biersorten und der größte Biergarten Wolfsburgs: Vom 14. bis 16. Juni findet in der Innenstadt die 1. Bierbörse statt (WAZ berichtete). Nach aktuellem Planungsstand der WMG wird es dafür kein Bierfest geben.

10.01.2019