Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Abriss des Einkaufszentrums: Aber was wird aus den Mietern?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Abriss des Einkaufszentrums: Aber was wird aus den Mietern?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.12.2018
Edeka in der Teichbreite: Das Gebäude soll einem Neubau weichen. Was mit den Mietern der kleinen Läden passiert, ist ungewiss . Quelle: Britta Schulze
Nordstadt

Die Gerüchteküche in der Teichbreite brodelt immer stärker, je näher der Abriss des alten Einkaufszentrums rückt. Sorgen machen sich Nordstädter um die Mieter kleinerer Ladenflächen. Wo sollen sie während der Bauarbeiten für den geplanten neuen Edeka-Markt bleiben? Und wer kehrt zurück?

Verfahren zieht sich

Von 500 auf 2500 Quadratmeter soll die Verkaufsfläche wachsen. Zehn Millionen Euro will Edeka Minden-Hannover in den Neubau des Gebäudes an der Allerstraße investieren. 2016 lagen erste Pläne vor, bis Ende dieses Jahres sollte eigentlich der Abriss schon vollzogen sein. Doch das Verfahren zog sich wegen behördlicher Genehmigungen in die Länge.

Keine Termin-Bestätigung

Den neuesten Gerüchten zufolge soll es im Frühjahr 2019 tatsächlich losgehen. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es aber nicht. Die Presseabteilung von Edeka teilte der WAZ auf Nachfrage mit, dass man zur Zeit keine konkreten Aussagen zum Standort Teichbreite machen könne.

WMG ist gefragt

Drei bis vier der ehemals sieben weiteren Mieter hätten die Chance, auch im Neubau unterzukommen, hieß es zuletzt. Der Blumenladen, der seit 1999 ansässig war, hat mittlerweile geschlossen. Geblieben sind ein Bekleidungs-geschäft, das Kontaktbüro der Polizei, Kiosk, Bäcker, Nagelstudio und der Schuster Alexander Balogh. „Ich möchte natürlich gern in der Nordstadt bleiben“, sagt er. „Und ganz ohne Arbeit werde ich wahnsinnig!“ Zu seinen Kundinnen gehört auch Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer. „Einen richtigen Schuster gibt es nur noch selten. Ein Alleinstellungsmerkmal“, sagt sie, wünscht aber auch allen anderen, dass sie bleiben oder Alternativen finden. „Ich würde mich freuen, wenn Möglichkeiten auf dem Hansaplatz bestünden.“ Da sei jetzt die WMG als Helfer gefragt.

Von Andrea Müller-Kudelka

Stadträtin Monika Müller kommentiert jetzt die aktuelle Diskussion um die gebührenpflichtige, neue Parkpalette am Hochring in einer Pressemitteilung des Klinikums. Krankenhaus-Mitarbeiter ärgern sich über die gebührenpflichtigen Parkplätze.

30.11.2018

Weil er seine damalige Freunden sexuell genötigt hatte, wurde ein 20-Jähriger vor dem Amtsgericht Wolfsburg zu drei Wochen Dauerarrest, 500 Euro Geldstrafe und acht Beratungsgesprächen verurteilt.

02.12.2018

Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt ist offiziell eröffnet. Bürgermeister Ingolf Viereck gab am Donnerstagabend auf der Bühne unterm Glasdach den Startschuss und lobte das vielfältige Angebot an Hütten und das bunte Rahmenprogramm.

29.11.2018