Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburgs Glasfaser-Netz wird ausgebaut!

300 Mal so schnelles Internet Wolfsburgs Glasfaser-Netz wird ausgebaut!

Wolfsburg wird digital und zukunftsfähig: Gemeinsam mit der Stadtwerke baut die Wobcom ab Frühjahr 2017 ein flächendeckendes Glasfaser-Netz für Wolfsburg auf. Damit wird die Internetgeschwindigkeit um das 300-fache gesteigert!

Voriger Artikel
Unbekannte steigen in BBS II und Reha-Zentrum ein
Nächster Artikel
Kinderwünsche umgesetzt: Spielplatz wird wiederbelebt

Wolfsburg auf dem Weg zur Digitalisierung: Stadtwerke und Wobcom bauen das Glasfaser-Netz aus und ermöglichen damit ein deutlich schnelleres Internet im Stadtgebiet.

Quelle: Julian Stratenschulte

Wolfsburg. Die Erschließung umfasst rund 80.000 Gewerbe- und Wohneinheiten in 16 Stadtteilen und Ortschaften. Die Arbeiten sollen bis Ende 2022 abgeschlossen sein. Auf der Basis des bereits vorhandenen Netzes wird die Wobcom als Betreiber und Vermarkter nach und nach 42 Cluster (Stadtteile) mit einem Glasfaser-Netz überziehen. Den Anfang machen die Stadtteile Tiergartenbreite, Laagberg und Westhagen. Die Anwohner müssten sich jetzt auf einige Baustellen einstellen.

Die Umstellung auf Glasfaser ermöglicht den Kunden den Zugang zu vielen Anwendungen wie „Smart Home“, „Smart Energy“ oder „Smart Health“. Allen Anwendungen ist eines gemein: Aufgrund ihrer Komplexität produzieren sie enorme Datenmengen. Herkömmliche Kupferleitungen sind kaum in der Lage, diese zu transportieren. Durch Glasfaser wird die Internetgeschwindigkeit um das 300-fache gesteigert. „Mit dem Glasfaser-Netz wollen wir beim Mega-Trend Digitalisierung von Anfang an ganz vorn dabei sein“, sagt Stadtwerke-vorstand und Wobcom-Geschäftsführer Dr. Frank Kästner und ergänzt: „Natürlich ist das Projekt ein Kraftakt. Für die Zukunft der Stadt ist dieser jedoch unumgänglich.“

Die Wichtigkeit des Projekts für den Wohn- und Wirtschaftsstandort unterstreicht auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs: „Digitalisierte Prozesse verändern die Wirtschaft, die Mobilität, das Gesundheitswesen, die Bildung, die Kultur, aber natürlich auch den Alltag in den Privathaushalten. Ich bin froh, dass wir mit den Stadtwerken Wolfsburg und der Wobcom zwei zuverlässige Partner an unserer Seite haben.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburger Strategieausschuss stimmte zu
WVG-Bus: Dynamische Fahrgastinformationsanzeiger an Haltestellen und in Bussen in Wolfsburg sollen kommen.

Wolfsburg ist auf dem Weg, zur „Smart City“ zu werden. Neben dem Ausbau des Glasfasernetzes für schnelles und leistungsfähiges Internet sind weitere Bausteine die so genannten dynamischen Fahrgastinformationsanzeiger der WVG.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang