Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Wolfsburgs Franzosen glauben an Sieg gegen Deutschland

Wolfsburg Wolfsburgs Franzosen glauben an Sieg gegen Deutschland

Wolfsburg. Fußball-Deutschland freut sich: Die Nationalmannschaft steht im EM-Halbfinale und trifft am Donnerstag, 21 Uhr, auf Gastgeber Frankreich. Die Franzosen in Wolfsburg sind sich sicher: Die Truppe von Trainer Jogi Löw ist schlagbar!

Voriger Artikel
Hängepartie um Evakuierung: Gastronomen sind Leidtragende
Nächster Artikel
A 39: Laster fing Feuer, Führerhaus brannte aus

Die Vorfreude ist groß: Die Familie von Phaeno-Mitarbeiter Davy Champion fiebert heute mit Frankreich mit.

Quelle: Boris Baschin

„Frankreich hat gute Chancen zu gewinnen“, ist Phaeno-Mitarbeiter Davy Champion überzeugt. Die Mannschaft habe sich gefunden und von Spiel zu Spiel gesteigert. Von der Partie gegen Island war der Wolfsburger „sehr, sehr beeindruckt“. Hinzukomme, dass Deutschland nach dem kräftezehrenden Italien-Spiel müde sei und dazu noch einige wichtige Spieler wegen Verletzungen ausfallen. Aber Champion sagt auch klar: „Gegen Deutschland zu verlieren, ist nicht peinlich.“

Karine Husson ist ebenfalls optimistisch. „Das starke Spiel der Individualisten spricht für Frankreich“, sagt die Mitarbeiterin des Kulturzentrums Hallenbad. Deshalb rechnet die Französin mit einem klaren 3:0-Sieg ihrer Mannschaft. Ihr deutscher Mann Andreas Plate sieht Deutschland vorn: „Nach harten Kampf fällt in der 90. Minute das Siegtor für uns.“

Günther Graf von der Schulenburg drückt beim EM-Halbfinale dem deutschen Team ziemlich einsam die Daumen. „Mein Sohn Leopold, meine Tochter Pauline und meine Frau Veronique sind alle für Frankreich“, sagt er. „Wir gewinnen 2:1“, ist sich seine Frau Veronique sicher. Denn: „Frankreich hat die bessereren Fußballer.“ Ihre Familie stammt aus Frankreich und hat ihre Kinder mit ihrer Begeisterung angesteckt. Sohn Leopold, der Fußballexperte der Schulenburgs, tippt sogar auf 2:0 für Frankreich. Die Familie Schulenburg schaut sich das Spiel im Griechenland-Urlaub an. Trotz der unterschiedlichen Meinungen über den Spielausgang ist sich Günther Graf von der Schulenburg sicher: „Wir werden am Tag danach gemeinsam frühstücken und auch gemeinsam nach Hause fliegen“, sagt er schmunzelnd.

Die französische Compagnie Cirque Bouffon gastiert aktuell in der Autostadt mit ihrer Show „Solvo“. Chef Frèdèric Zipperlin verfolgt das Halbfinale im Hotel. Er ist sich sicher: „Frankreich gewinnt 3:1, aber es wird nicht einfach.“ Etwas stört Zipperlin: „Trainer Joachim Löw ist sich zu sicher, dass Deutschland gewinnt...“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr