Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburgerin (15) traf Welt-Star Johnny Depp
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburgerin (15) traf Welt-Star Johnny Depp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 27.07.2010
Tolles Erlebnis: Lorena Gohlke aus Wolfsburg mit Weltstar Johnny Depp.
Anzeige

Tochter Lorena (15) ließ sich mit dem Promi ablichten und schwärmt: „Er war total nett.“
Was für ein tolles Erlebnis für die Wolfsburger: Während eines Ausfluges in London war Familie Gohlke in einem Einkaufscenter in der Oxford Street unterwegs. „Das war ein Zufall. Es regnete, da sind wir ins Shoppingcenter geflüchtet“, erzählt Vater Frank.
Eine gute Entscheidung – denn hier fand die TV-Aufzeichnung einer Talk-Sendung statt. Als plötzlich Hollywood-Star Johnny Depp gefolgt von Sicherheitsleuten eintraf, „ging ein großes Gekreische los“, erzählt Gohlke. Erst waren sich die Wolfsburger unsicher, ob es sich nicht um ein Double handelt, „aber wir haben das Kamerateam gefragt und sie sagten uns: ‚Das ist der Echte!‘“, so Gohlke.
Also ging Tochter Lorena auf den Promi zu und fragte nach einem Foto: „Er kam super nett rüber“, sagt die Gymnasiastin. „Es war aufregend“, fand auch Papa Frank, der das Foto schoss. Die Aufnahme bekommt im Zimmer von Lorena jetzt einen Ehrenplatz.

jes

Ein Rechtsstreit um einen Sichtschutzzaun sorgt für Wirbel: Die Stadt verlangt von einer Barnstorferin, ihren zwei Meter großen Holzzaun an der Grenze zum Nachbargrundstück um 20 Zentimeter zu kappen. Skurrile Begründung: Der obere Teil des Sichtschutzzaunes ist angeblich „nicht durchsichtig“.

27.07.2010

Der VW-Konzern macht Niedersachsen zu seinem weltweiten Schwerpunktland bei der Produktion von Elektroautos. In der Pilothalle im VW-Werk Wolfsburg haben bereits die Vorbereitungen zur Serienfertigung der ab 2013 geplanten VW-Stromautos begonnen, wie VW-Markenproduktionsvorstand Hubert Waltl sagte.

27.07.2010

Die Anzeige kam aus heiterem Himmel: Armin Schramm (58) soll im Internet einen Ebay-Käufer betrogen haben. Kurios: Schramm ist Oberkommissar bei der Polizei – und Opfer eine Verwechslung.

27.07.2010
Anzeige