Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger zurück aus Bad Harzburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger zurück aus Bad Harzburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 27.07.2017
Hochwasser-Einsatz der Wolfsburger Feuerwehrbereitschaft Wolfsburg in Bad Harzburg. Quelle: Feuerwehr Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

„Es ist unglaublich, was für Wassermassen unterwegs waren“, sagt der stellvertretender Bereitschaftsführer Bernd Rieseler.

Am Dienstagmorgen gegen 10.30 erhielt die Wolfsburger Feuerwehrbereitschaft eine Anforderung der Polizeidirektion Braunschweig zur Unterstützung der Bad Harzburger. Vier Bereitschaftszüge gibt es in Wolfsburg, drei verabschiedeten sich in den Hochwasser-Einsatz. Der Auftrag: Unterstützung und Ablösung der örtlichen Kräfte, die seit mehreren Tagen ununterbrochen im Einsatz waren.

Der Einsatzabschnitt der Wolfsburger Wehren lag im Bereich Bündheim, einem Ortsteil von Bad Harzburg. Dort hatten die Einsatzkräfte die Aufgabe, vollgelaufene Keller und Flächen abzupumpen. Weiterhin galt es, betroffene Straßenzüge zu erkunden und weitere Maßnahmen mit den örtlichen Einsatzkräften abzustimmen. Während dieser Zeit wurden insgesamt 19 Einsatzstellen abgearbeitet. „In den Nachtstunden lösten die Frauen und Männer aus Wolfsburg die örtlichen Kräfte ab, damit diese eine verdiente Ruhepause antreten konnten“, schilder Stadtsprecher Florian Reupke. Besonders schlimm sei allerdings das Ausmaß der Schäden in den betroffenen Gebieten.

Am Donnerstag konnte Entwarnung gegeben werden. Durch sinkende Pegelstände und eine deutliche Wetterverbesserung waren viele Einsatzstellen abgearbeitet und die ehrenamtlichen Kräfte aus der VW-Stadt konnten aus dem Einsatz entlassen werden. Stadtbrandmeister Helmut von Hausen und Berufsfeuerwehr-Chef Manuel Stanke empfingen die Freiwilligen mit warmen Worten. „Jetzt schlafen sich erstmal aus“, so von Hausen.

Im Einsatz waren 45 Einsatzkräfte aus den Ortsfeuerwehren Ehmen, Fallersleben, Hattorf, Hehlingen, Neindorf, Neuhaus, Nordsteimke, Sülfeld und Vorsfelde mit 16 Fahrzeugen und einem Krad in Bad Harzburg. jes

Von Redaktion

Wolfsburg wächst: In den nächsten Jahren entstehen im Südosten große Baugebiete mit tausenden Neubürgern. Und all diese Menschen besitzen Autos. Um den zukünftigen Blechlawinen Herr zu werden, arbeitet die Stadt mit Hochdruck an einem Verkehrskonzept.

27.07.2017

Bei diesem Einsatz stockte selbst der Polizei der Atem: Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Westhagen fanden die Beamten zahlreiche verwahrloste Haustiere, die augenscheinlich unterernährt waren. Die Wohnung war zudem voller Tierexkremente. Die Beamten alarmierten das Veterinäramt. Dem Besitzer droht nun eine Anzeige.

27.07.2017

Auch dem THW Wolfsburg bescherte der Dauerregen mehr als einen Einsatz – nicht nur in Wolfsburg. Die Einsatzkräfte eilten auch nach Hildesheim, wo zwischenzeitlich sogar eine Evakuierung der Innenstadt im Gespräch war.

27.07.2017
Anzeige