Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburger warten weiter auf ihr Geschenk

Wolfsburg Wolfsburger warten weiter auf ihr Geschenk

Seit einem Jahr wartet ganz Wolfsburg auf den Monster-Golf - bekommen wir die riesige Skulptur irgendwann einmal wirklich zu sehen? Ja, sagt die Stadt voller Überzeugung. Nur das Wann sei weiterhin unklar - es liefen noch immer Abstimmungen über den Standort.

Voriger Artikel
Welttrainer von WAZ und AZ: Ein VW Golf für Lilly Schulz!
Nächster Artikel
Abriss des Pavillons startet im August

Geburtstagsgeschenk: Die Golf-Skulptur sollte eigentlich im Sommer an der A 39 stehen.

Vor über einem Jahr schenkte Volkswagen der Stadt zum 75. Geburtstag eine riesige Golf-Skulptur im Maßstab 2,3:1 - zehn Meter lang, 4,25 Meter breit, 3,30 Meter hoch. Nach einem guten halben Jahr stand endlich fest, dass das Kunstwerk auf einem Dreieck zwischen A 39 und Braunschweiger Straße aufgestellt werden soll - seither ist erkennbar nichts passiert.

Dafür glühen im Hintergrund zwischen Stadt und Land als Genehmigungsbehörde die Drähte. Man befinde sich weiterhin in letzten Abstimmungsgesprächen, sagt Dennis Weilmann, Chef der Kommunikation im Rathaus. Dabei geht es nach WAZ-Informationen nur noch ums Kleingedruckte, nämlich den exakten Standort innerhalb der ausgewählten Fläche neben der A 39.

Sobald der fest steht, muss ein Fundament für die Skulptur gegossen und der Acht-Tonnen-Koloss per Schwertransport mit Sondergenehmigung von Ingolstadt nach Wolfsburg transportiert werden. Zu Jahresbeginn hatte die Stadt sich festgelegt, die Aufstellung werde „im Sommer“ erfolgen. Dass das wirklich noch klappt, scheint aber mehr als fraglich.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel