Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger warten auf Dachdecker
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger warten auf Dachdecker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.08.2013
Das war der Hagel: Viele Wolfsburger warten sehnsüchtig auf Dachdecker – und die Firmen arbeiten fast rund um die Uhr.
Anzeige

Allerdings ist Vorsicht geboten, Innungsmeister Paul Schulze warnt vor schwarzen Schafen: „Man sollte auf das Innungs- und das Verbandszeichen auf dem Firmenschild achten!“

Schulze selbst hat eine Firma in Schönewörde und ist auch viel in der Region rund um Wolfsburg unterwegs, weil die heimischen Betriebe die Auftragsflut derzeit kaum bewältigen können. Dachdecker Axel Hertwich zum Beispiel ist täglich von 6 bis 20 Uhr aktiv, Ulrike Hertwich arbeitet im Büro sogar bis 22 Uhr. „Ärgerlich ist es, wenn die Mannschaft zu einem Kunden kommt, der mehrere Betriebe beauftragt, aber anschließend nicht abgesagt hat“, sagt sie. Das sei allein in dieser Woche dreimal hintereinander passiert. „Es ist unseriös! Wir können nicht überall sein - und andere Kunden müssen warten.“

33 Betriebe in und um Wolfsburg gehören zur Gifhorner Innung. Neuerdings sind auch etliche Firmenwagen aus dem Bördekreis unterwegs. „Normalerweise sieht man das nicht gern“, sagt Schulze, „das ist, als ob man seine Angel in den Fischteich des Nachbarn hängt.“ Momentan aber herrscht Ausnahmezustand. „Bei der Vielzahl der Reparaturen ist es uns im Moment eigentlich egal“, so Ulrike Hertwich. Der Kunde sollte allerdings im eigenen Interesse auf Seriosität achten: Eine Garantie für fachgerechte Ausführung oder Regress-Ansprüche gibt‘s bei Schwarzarbeit nämlich nicht.

amü

Anzeige