Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unternehmen suchen händeringend Busfahrer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unternehmen suchen händeringend Busfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 04.06.2018
Busfahrer werden rar: Sowohl die Wolfsburger Verkehrsbetriebe als auch private Busunternehmen in der Region suchen händeringend Personal. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Der Fachkräftemangel ist längst ein zentrales Problem für die Wirtschaft. Das gilt auch für die Busunternehmen – zum Beispiel für die Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG), aber auch für private Busfirmen der Region. „Wir suchen wie andere Unternehmen händeringend Busfahrer“, sagt Axel Brauer von den Verkehrsbetrieben Bachstein.

Die WVG hofft auf „die eigenen Internetseiten oder die Arbeitsagentur““, so Petra Buerke, Sprecherin der Stadtwerke/WVG. Zudem schalte man Zeitungsanzeigen und setze auf Aushänge. Dabei hat das Unternehmen großes Interesse daran, neue Busfahrer nicht nur zu finden und auszubilden, sondern sie langfristig zu binden.

Die WVG hat eine eigene Fahrschule gegründet

So wurde bei der WVG eine eigene Fahrschule gegründet, um Interessenten in Sachen Busführerschein im eigenen Unternehmen auszubilden. „Die Ausbildung dauert je nach Vorbildung zwischen zwei und sechs Monate“, so WVG-Sprecherin Petra Buerke. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch die Ausbildung zum Berufskraftfahrer sowie zur „Fachkraft im Fahrdienst“ an. Diese Fachkräfte arbeiten zum Beispiel in Büros der WVG, können aber auch zu Stoßzeiten kurzfristig als Busfahrer einspringen. Das Ziel, so Petra Buerke: „Hier versuchen wir, junge Menschen für eine solide Ausbildung zu gewinnen und langfristig in der Unternehmensgruppe zu halten.

Junge Leute sind weniger an dem Beruf des Busfahrers interessiert

Das möchten auch private Busunternehmen der Region, zum Beispiel die Verkehrsbetriebe Bachstein, die in der ganzen Region tätig sind (auch für die WVG). „Wir bilden aus, aber auch Quereinsteiger mit einem Busführerschein sind gefragt, unabhängig von praktischen Erfahrungen“, sagt Axel Brauer. Er sieht mehrere Gründe für den Mangel an Busfahrern. Junge Leute seien an diesem Beruf weniger interessiert als früher, Fahrer wechseln zum Teil zu VW, und „die Bundeswehr bildet nicht mehr wie früher Kraftfahrer aus, die dann auch Busse fahren dürfen“.

Von Carsten Baschin

In einem Bienenstock in der Gemeinde Lehre ist die Amerikanische Faulbrut festgestellt worden. Um eine Ausbreitung der hochansteckenden, aber für den Menschen ungefährlichen, Seuche zu verhindern, hat der Landkreis Helmstedt in einem Radius von etwa drei Kilometern einen Sperrbezirk eingerichtet.

02.06.2018

Fun-Fußall, eine Tombola, Tanz und Musik begeisterten die Besucher in der Dieselstraße beim 14. Hoffest des Scheiben-Doktors. Die Party zum 30. Geburtstag begann schon am Nachmittag, der Erlös ist für einen guten Zweck – die Tafel in Wolfsburg.

04.06.2018

Das ging fix: Vor knapp einem Jahr fiel der Startschuss für den Neubau von 150 Neuland-Wohnungen im Baugebiet Hellwinkel-Terrassen. Am Freitagmittag feierte die Wohnungsgesellschaft das Richtfest mit zahlreichen Gästen aus Politik und Verwaltung.

01.06.2018