Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Wolfsburger Stadthalle wird 60 Jahre alt

Stadtgeschichte Wolfsburger Stadthalle wird 60 Jahre alt

Nächstes Jahr feiert der Wolfsburger CongressPark runden Geburtstag: Die Stadthalle wird im kommenden Mai 60 Jahre alt. Die WAZ blickt auf die bewegte Geschichte zurück.

Voriger Artikel
Projekt in Wolfsburg: Zweitklässler lernen Programmieren
Nächster Artikel
Wolfsburg: Tolle Buch-Tipps für die dunkle Jahreszeit

Wolfsburger Stadthalle: Der Neubau wurde im Mai 1958 eröffnet.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Der Wolfsburger CongressPark feiert im Mai 2018 ein Jubiläum: Vor 60 Jahren wurde das heutige Veranstaltungszentrum eröffnet – damals noch als Stadthalle.

In der Stadt des KdF-Wagens diente bis 1945 die Cianetti-Halle am Robert-Koch-Platz als Veranstaltungshalle (bei Kriegsende abgebrannt), ab 1947 dann das große Gebäude an der Ecke Kleiststraße/Koch-Platz (später waren hier unter anderem die Kripo und der Baumarkt „Grüner Löwe“ untergebracht, heute residiert hier die Ostfalia-Hochschule).

Wolfsburger Stadthalle

Wolfsburger Stadthalle: Eine Aufnahme von obern vor vielen, vielen Jahren.

Quelle: Sammlung Rumpf
Außenansicht

Außenansicht: Die Stadthalle mit neuer Fassade in den 80er Jahren.

Quelle: Archiv

In den Jahren 1957/58 wurde dann am Fuße des Klieversbergs die Stadthalle gebaut. Der Entwurf stammte von Peter Koller. Eröffnet wurde die Halle am 4. Mai 1958 mit einer Ausstellung über den Maler Lovis Corinth eröffnet. Es folgten unzählige Veranstaltungen, viele Stars gaben sich ein Stelldichein, große Sportveranstaltungen waren ebenso möglich (und erfolgreich) wie politische Veranstaltungen mit prominenten Teilnehmern.

In den Jahren 1962/63 folgte dann eine maßgebliche Erweiterung: Der Spiegelsaal entstand, hier sollten ebenso wie im großen Saal viele (auch sehr festliche) Veranstaltungen stattfinden. Außerdem wurde eine Sporthalle errichtet, die von Vereinen, aber auch von Schulen regelmäßig genutzt wurde.

Vor dem 25-jährigen Jubiläum wurde zudem die Fassade der Stadthalle renoviert, die nach dem Ende der Bauarbeiten im Juli 1963 zum 25-jährigen Jubiläum wieder eröffnet wurde.

Der nächste Umbau folgte dann Mitte der 80-er Jahre, zugleich wurde die Stadthalle 1987 in Congress-Park umbenannt – diesen Namen trägt sie bis heute.

Von Carsten Baschin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg