Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rummel im Allerpark feiert Rekord-Halbzeit
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rummel im Allerpark feiert Rekord-Halbzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 09.05.2018
Zehn Prozent mehr Umsatz: „Mandel-Meier“ ist hochzufrieden mit dem Verlauf des Wolfsburger Schützenfestes. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Allerpark

Mandel-Meier freut sich: Sein Umsatz liegt zehn Prozent höher als sonst. Auch die anderen Schausteller auf dem Wolfsburger Rummel sind überglücklich mit der ersten Fest-Halbzeit. Einige Beschicker haben schon angekündigt, wiederzukommen.

Schon seit über zehn Jahren kommt Markus Meier alias Mandel-Meier zum Wolfsburger Volks- und Schützenfest. Das sehr gute Wetter hat ihm überraschend ein großes Plus beschert. Mit guter Laune schwenkt er den großen Mandelkessen: „Es wäre genial, wenn sich das hält!“

Wolfsburger Rummel: Lose und Wildwasserbahn kommen an

Besonders wichtig ist das Wetter bei den Fahrten, bei denen man nass wird – wer fährt schon Wildwasserbahn, wenn es kalt und windig ist? Poseidon-Wildwasserbahn-Besitzer Markus Heitmann ist dankbar für das Wetter. Auch er war schon oft auf dem Wolfsburger Rummel, sonst aber mit einer Wildwasserbahn im Indianer-Style. An der Losbude ist man bisher auch zufrieden mit der Nachfrage: „Flamingos sind die neuen Einhörner“, weiß Mitarbeiterin Nina Meyer.

Wildwasserbahn Poseidon: Auch hier haben die Besucher viel Spaß. Quelle: Sebastian Bisch

Man müsse zwar das Wetter ab Donnerstag abwarten, gibt Organisator Peter Vorlop zu bedenken. „Aber im Moment sind wir auf Rekordniveau.“ Dass die Schausteller zufrieden sind, freut ihn auch im Hinblick aufs nächste Jahr: „Es gibt Mundpropaganda unter den Schaustellern“ – und die bestimme, wer in Zukunft nach Wolfsburg kommt.

Riesenspaß: Die Achterbahn kommt auch gut an bei den Besuchern. Quelle: Britta Schulze

Wer nächstes auf jeden Fall kommt, sei die Travestie-Queen Maria Crohn, verrät Schützenoberst Stefan Wolters. Auch die Band „City“ habe ihn am Morgen nach ihrem Auftritt vor 1100 Zuschauern angerufen, um sich zu bedanken. „Normalerweise ist das ja andersherum!“, staunt Wolters. Für ihn ist es das erste Jahr mit so viel Verantwortung – gerade erst hat er einen Großteil der Organisation von seinem Vater übernommen. „Die erste Halbzeit hat all meine Erwartungen übertroffen“, resümiert er. „Das verdanke ich auch den 40 Jahren toller Vorarbeit durch meinen Vater. Der Erfolg stellt ihn nur vor ein Problem: „Jetzt müssen wir zusehen, wie wir das nächstes Jahr noch toppen können!“

Noch bis Sonntag, 13. Mai, ist der Rummel im Allerpark geöffnet.

Von Frederike Müller

Nach Überfällen auf zwei Getränkemärkte und einen Kiosk kam eh kein Freispruch in Frage. Und zusätzlich zur mehrjährigen Haftstrafe blüht dem geständigen 28-Jährigen noch etwas.

09.05.2018

Ausgenommen von der Sonderregelung sind nur Gaststätten und das Schützenfest. Polizei, Stadt und ein Sicherheitsdienst sind auf Streife unterwegs.

11.05.2018

Ein Investor nimmt Millionen in die Hand, um einen Häuserblock quasi auf links zu krempeln. Hier gibt es die ersten Eindrücke.

11.05.2018
Anzeige