Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburger Politiker loben Steinmeier

Designierter Bundespräsident Wolfsburger Politiker loben Steinmeier

Der bisherige Außenminister Frank-Walter Steinmeier soll Bundespräsident werden - die WAZ befragte Wolfsburger Politiker zu der Personalie.

Voriger Artikel
Laubentsorgung in Stadt- und Ortsteilen
Nächster Artikel
Prügel und Drogen: Einsatz in der Schillerstraße

Frank-Walter Steinmeier soll neuer Bundespräsident werden.

Quelle: dpa

Wolfsburgs SPD-Parteichefin Immacolata Glosemeyer ist höchst erfreut über die Entscheidung: „Wir haben Steinmeier als krisenfesten Außenminister erlebt, der in jeder Situation die richtigen Worte findet.“

So sieht es auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs: „Frank-Walter Steinmeier ist ein sehr besonnener und kluger Mensch. Das hat er in seiner gesamten Laufbahn und insbesondere als Außenminister gezeigt. Wie ich schätzen das viele Leute an ihm und ich bin mir sicher, dass er ein guter Bundespräsident sein würde. Ich freue mich sehr, dass das auch parteiübergreifend so gesehen wird.“

SPD-Bürgermeister Ingolf Viereck kennt Steinmeier noch aus der Zeit als Leiter der Staatskanzlei in Hannover. Zuletzt traf er ihn beim 60. Geburtstag von Thomas Oppermann, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. „Ich habe Frank-Walter Steinmeier als unglaublich kompetenten und angenehmen Gesprächspartner erlebt. Er ist genau der richtige Mensch zur rechten Zeit an dieser Stelle. Ein Chefdiplomat, der besonnenen mit allen wichtigen Themen umgeht“, sagt er und freut sich über den Konsens zwischen SPD und CDU: „Es ist ein gutes Signal, auch in schwierigen Zeiten gemeinsam die beste Lösung zu finden.“

CDU-Bundestagsabgeordneter Günter Lach begrüßt die Entscheidung für Steinmeier: „Es war der richtige Schritt, Parteipolitik außer Acht zu lassen“, sagt er. Öfter habe er ihn Berlin getroffen „und als vollkommen offene und zugängliche Person erlebt“.

CDU-Fraktionssprecher Peter Kassel lobt: „Steinmeier macht in der Welt einen guten Job. Besonders freue ich mich, dass kein Gezerre daraus gemacht wurde. Das wäre dem unwürdig gewesen.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016