Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Paddler bei „Rugia Hoe“ dabei
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger Paddler bei „Rugia Hoe“ dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 06.09.2018
Abenteuer im tahitischen Kanu: Zwei Wolfsburger Sportler des Kanu-Clubs nahmen jetzt an dem Rennen „Rugia Hoe“ teil. Quelle: Kanu-Club
Wolfsburg

Die beiden Sportler bildeten das Team mit dem klangvollen Namen „Moana Manu Nui“ (Großer Wasservogel). Sie schlugen sich bestens bei diesem besonderen Spektakel.

Sieben Boote aus Deutschland und ein Team aus England

In Sellin waren sieben Boote aus Deutschland und ein Team aus England mit ihrem Boot am Start. Es galt 100 Kilometer auf der Ostsee in zwei Tagen und drei Etappen zu bezwingen: Am Freitag wurde die lange Strecke von 60 Kilometern mit dem Wechselpunkt in Thiessow gefahren. Gestartet wurde unterhalb der Seebrücke in Sellin. Am Ende lag das Team „Moana Manu Nui“ auf Platz 2 mit 1:55min Rückstand auf das Team „Three Nations“ aus Berlin.

Über Nacht legten Wellen und Wind deutlich zu

Am Samstag waren dann die zweite und dritte Etappe von jeweils 20 Kilometer dran. Über Nacht hatte die Windstärke um eine Stufe zugelegt, ebenso der Wellengang. Das Team „Moana Manu Nui“ konnte sich die Führung mit 5:30 Minuten Vorsprung auf das Berliner Team erkämpfen. Alles schien sicher vor der dritten und letzten Etappe. Das Berliner Team hatte dann das Glück der günstigeren Wellen und konnte sich absetzen. Am Ende nach 100 Kilometern hatte das Team „Moana Manu Nui“ eine Minute Vorsprung vor dem zweitplaziertem Team „Three Nations“ aus Berlin.

Von der Redaktion

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Tangente in Richtung Wolfsburg ist am Mittwochnachmittag ein 30 Jahre alter Wolfsburger mit seinem VW Golf in den Gegenverkehr geraten. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die K 114 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

06.09.2018

Die Polizei zieht Bilanz: Bei der Razzia am Mittwochabend am Nordkopf der Fußgängerzone (WAZ berichtete) wurde die Identität von 98 Passanten festgestellt. Zwei Überprüfte erhielten einen Platzverweis und zwei weitere Betroffene ein Aufenthaltsverbot für drei Tage. Drogen wurden in Erdbunkern aufgefunden.

06.09.2018

Nach über 20 Jahren soll bald Schluss sein. Annegret Schulze gibt ihr Amt als Geschäftsführerin des Literaturkreises nach der Saison ab.

06.09.2018