Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Musiker bei VOX-Serie
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger Musiker bei VOX-Serie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.08.2015
Zwei Wolfsburger im Fernsehen: Die Musiker René Krebs (l.) und René Eichenlaub sind bei der VOX-Doku „Mieten, kaufen, wohnen“ mit Maklerin Denisé Freidhof zu sehen.
Anzeige

„Wir suchen eine Zweitwohnung in Berlin“, verrät Krebs. Damit sie das richtige Objekt in der Hauptstadt finden, machte ihnen die junge TV-Maklerin Denisé Freidhof einige Vorschläge. Ob das Richtige dabei war, dürfen die Wolfsburger nicht verraten. „Das bleibt die Überraschung“, erklärt Krebs. Grund für die Suche: Er und sein Musikerkollege wollen mit der Band auch über die Heimatgrenzen hinweg durchstarten, deshalb der Zweitwohnsitz in Berlin.

Maklerin Denisé Freidhof kennt sich mit Wohnungssuche und Umzügen bestens aus – sie selbst ist schon mehr als zehnmal umgezogen. Die Wolfsburger führte sie in verschiedene Stadtteile der Hauptstadt, die Fernsehkamera war immer dabei. „Es war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht“, sagt Krebs über die Aufzeichnung, die bereits stattfand. Für ihn ist es nicht der erste TV-Auftritt: Der Wolfsburger war schon im März bei RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Weil dort die Musik aber nicht im Mittelpunkt stand, stieg der VW-Mitarbeiter vorzeitig aus der Show aus (WAZ berichtete).

Nun ist er bei VOX zu sehen. René Krebs ist schon ganz gespannt: „Mal sehen, was in dem Beitrag zu sehen ist.“

syt

Der neue Familienwegweiser der Stadt ist da. Seit gestern liegt die dritte Auflage der Informationsbroschüre im Rathaus und der Tourist-Info aus.

30.07.2015

Die Flüchtlingszahlen in Wolfsburg steigen. Mittlerweile sind es rund 1000 Menschen, die Asyl in der VW-Stadt suchen. Allein in diesem Jahr kamen bislang 526 Flüchtlinge.

30.07.2015

Die LSW stellt in weiten Teilen Wolfsburgs an drei Sonntagen den Strom ab! Der Ausfall in Tausenden Haushalten soll jeweils nur einige Minuten dauern. Hintergrund: Seit 2012 arbeitet der Energieversorger an der Modernisierung seines Stromnetzes und investiert rund 2,3 Millionen Euro.

30.07.2015
Anzeige