Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburger Klinikum: Freude über das 1000. Baby

Die Eltern Franziska Schulze und Jan Machunsky sind happy Wolfsburger Klinikum: Freude über das 1000. Baby

Manchmal sind es die kleinsten Dinge, die das größte Glück bedeuten. Am Sonntag kam Emma Mila Schulze als 1000. Baby in diesem Jahr im Wolfsburger Klinikum zur Welt.

Voriger Artikel
Gourmetfest: So gut isst Wolfsburg
Nächster Artikel
Autostadt-Zirkusfestival: Von Mücken, Einrädern und Wurfmaschinen

Glücklich und gesund: Franziska Schulze und Jan Machunsky freuen sich über die Geburt ihrer Tochter Emma Mila.
 

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg.  Und die Eltern Franziska Schulze und Jan Machunsky sind happy: „Jetzt sind wir eine richtige kleine Familie.“

Propere 3520 Gramm, 53 Zentimeter, so erblickte die kleine Emma Mila am Sonntag um 18.37 Uhr das Licht dieser Erde. Ein absolutes Wunschkind war es zwar nicht gerade, sagt Papa Jan (30) lachend: „Eher ein Zufallstreffer.“ Trotzdem stand für ihn und die glückliche Mama Franziska (28) sofort fest: „Eine tolle Sache, wir freuen uns riesig.“ Junge oder Mädchen, diese Frage wollten die gespannten Eltern so früh wie möglich beantwortet haben. Und so wissen sie bereits seit rund einem halben Jahr, dass ein Mädchen die kleine Familie vervollständigen wird; das Kinderzimmer im eigenen Haus in Klein Twülpstedt ist bereits fix und fertig eingerichtet.

In ihrem Freundes- und Bekanntenkreis sind Franziska und Jan nun die ersten Eltern. Beim einen Nachwuchs soll es nicht bleiben, Franziska: „Emma wird kein Einzelkind sein. Aber mit dem Zweiten lassen wir uns ein bisschen Zeit.“ Wo sie entbinden würde, stand für die Mutter von Anfang an fest: „Das Wolfsburger Klinikum hat einen richtig guten Ruf, und im Fall der Fälle wäre auch gleich die Kinderklinik nebenan.“

Nicht nur das Lob fürs eigene Haus hört Prof. Dr. Karl Ulrich Petry, Chefarzt der Frauenklinik gern: „Wir freuen uns sehr, dass die Geburtenzahlen auch in diesem Jahr auf einem so hohen Niveau sind.“ 2015 habe es 1645, letztes Jahr sogar 1783 Geburten im Klinikum Wolfsburg gegeben. „Diese Zahl werden wir dieses Jahr nicht ganz erreichen“, sagt Petry zwar – dennoch liegt die Zahl der Geburten weiter auf einem hohen Niveau.

Von Ulrich Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr