Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg tanzte in den Mai
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg tanzte in den Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 01.05.2018
Volles Haus: Bei den Springsounds tanzte Wolfsburg im Hallenbad in den Mai. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Innenstadt

Rund 1400 gut gelaunte Besucher drängten sich beim Springsounds-Festival am Montagabend im Kulturzentrum Hallenbad. Zu elektronischer Musik von DJs aus der Region tanzten die Gäste in den Mai, bis in die Morgenstunden. Auch das Trio Lee & Sun war mit dabei – und spielte live.

Festivalstimmung

Zu den Klängen von „One of Us“ füllte sich das Nichtschwimmerbecken mit tanzenden Gästen. Die diesjährige Springsounds-Hymne „Eventually“ erklang, als die DJs Odezza Lee und Jay Sun mit der Berliner Sängerin Anna live spielten. Live-Gesang gibt’s bei Elektropartys nicht oft. Aber gerade dieser Auftritt sorgte für die gewünschte Festivalstimmung.

Jumpstyle im Nichtschwimmer

In Gruppen streiften Besucher durch die Hallenbadräume, unterhielten sich und schlängelten sich mit Getränken durch die Menge. Am ausgelassensten ging es im Nichtschwimmerbecken zu: Alle Altersklassen tanzten, hüpften und amüsierten sich. Eine junge Dame legte selbstvergessen einen Jumpstyle aufs Parkett, der sich sehen lassen konnte.

Zur Galerie
Das dröhnende Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal luden Hallenbad Kulturzentrum und Soundagenten zum Tanz in den Mai ein. Diesmal gab’s zu Beginn einen Live-Auftritt von Lee & Sun. Danach am Mischpult: Delf Michael, Adrian Bonacker, Roger Prinz, Sascha Wallus, Odezza Lee, Jay Sun, Jonas Wiemann, Marco Supernak und Norman Pohlmann.

Weitere sieben DJs – Delf Michael, Adrian Bonacker, Roger Prinz, Sascha Wallus, Jonas Wiemann, Marco Supernak und Norman Pohlmann – kamen auch gut an. Besonders begeistert war Tatjana Bartsch: „Die Musik ist super! Das haben wir gar nicht so erwartet – letztes Jahr war sie noch ruhiger. Wir fahren sonst nach Hannover und Hamburg für solche Partys“, so die Mörserin.

Was noch fehlt

Hochzufrieden waren auch die Veranstalter: „Von 18 bis weit über 50 Jahren war alles mit dabei“, bilanzierte Bianca Pick-Bäuerle von den Soundagenten. „Und dabei eine total friedliche tolle Stimmung!“ Auch Multimedia-Screens und Neuland-Lounge kamen gut ein. Einen Kritikpunkt nannte Björn Dörrheide aus Reislingen: „Mir gefällt es super – es ist nur ein bisschen wenig Getränkeauswahl, da fehlt so ein richtiger Knaller auf der Karte!“ Vielleicht greifen die Soundagenten die Idee ja für die 13. Auflage im Jahr 2019 auf und es gibt es dann den ersten, leckeren Springsounds-Cocktail.

Von Frederike Müller

Schauspielerin Sophie Rois ließ im Rahmen der Movimentos-Festwochen Martha Jones aus „Vessel of Wrath“ lebendig werden. Mehr als 200 Menschen kamen zu ihrer Solo-Vorstellung ins Panorama-Kino.

04.05.2018

Nach einem Freigang war der Vierbeiner einfach verschwunden. Als der erlösende Anruf des Haustierregisters TASSO einging, war die Familie unendlich froh.

04.05.2018

Das „Strike“-Bowlingcenter im Allerpark feiert seinen achten Geburtstag. Seit der Eröffnung im Jahr 2010 haben sich 445.000 Besucher auf den Bowlingbahnen vergnügt. Inzwischen gibt es dort aber noch viel mehr zu erleben.

30.04.2018
Anzeige