Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg stößt immer weniger CO2 aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg stößt immer weniger CO2 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 30.08.2018
Mindert CO2-Ausstoß: VW beliefert die LSW mit Fernwärme – und setzt bald von Kohle auf Gas um. Quelle: Kevin Nobs (Archiv)
Wolfsburg

Wolfsburg hat seinen CO2-Ausstoß im Zeitraum von 2000 bis 2016 um rund 12 Prozent auf 602.853 Tonnen pro Jahr reduziert, erfuhr der Ausschuss für Bürgerdienste, Energie und Umwelt sowie Feuerwehr aus einem Zwischenbericht. Bis 2020 sollen es ganze 20 Prozent sein. „Gerade im Bereich der Haushalte haben wir noch große Einsparungspotenziale“, meinte Daniel Kern, Klimaschutzmanager der Stadt. „Es wird noch ein harter Weg, aber ich denke, dass wir die restlichen acht Prozent auch noch erreichen werden.“

Die Statistik rechnet VW nicht mit ein

Dabei hilft, dass VW von Kohle auf Gas umsteigt. Zwar klammert die Statistik Volkswagen aus, weil die Stadt auf die CO2-Werte eines so großen Unternehmens wenig Einfluss hat. Doch Volkswagen erzeugt schließlich die Fernwärme der LSW.

Die Neuordnung der Bewohnerparkzonen in der Innenstadt empfahl der Ausschuss einstimmig weiter. Die Neuordnung sieht mehr Stellflächen für Bewohner vor, vereinfacht die Zuordnung ganzer Straßenzüge und macht auch den Köhlerberg zur Anwohnerparkzone (WAZ berichtete).

Streit um Tempobegrenzung in Kästorf und Sandkamp

Mehr Zoff gab es um mögliche Tempo-30-Zonen in den ehemaligen Durchfahrtsstraßen in Kästorf/Sandkamp. Die Straßenverkehrsordnung lasse solche Maßnahmen nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen zu, kritisierte Andreas Klaffehn (PUG). Ihm wurde entgegnet, es handele sich ja nur um einen Prüfantrag, der genau solche Einwände klären solle. Mit drei Gegenstimmen und keiner Enthaltung wurde der Antrag schließlich weiterempfohlen.

Von Frederike Müller

In einer landesweiten Studie zur Personalsituation in Krippen und Kitas landet Wolfsburg bei den unter Dreijährigen in der Schlussgruppe. Demnach kommt in den Krippen in der VW-Stadt eine Erzieherin auf 4,3 Kinder.

30.08.2018

Ein herber Schlag für Eltern und Kinder der Leonardo-da-Vinci-Grundschule: Der Schülertransport wird nach neun Jahren eingestellt, „wir sind alle wie vor den Kopf gestoßen“, so Vater Stefan Klotz. Die Stadt streicht den Zuschuss für das Angebot, das der Deutsch-Italienische-Freundeskreis ins Leben gerufen hat.

30.08.2018

Die Stadt bekommt einen weiteren Friedhof: Östlich des Nordfriedhofs entsteht in naher Zukunft ein Bestattungswald. Dort können Verstorbene in Urnen oder Gräbern unter Bäumen naturnah und ökologisch bestattet werden. Betriebsbeginn ist laut Stadt Anfang 2019.

30.08.2018