Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg jetzt auf dem Handy

Wolfsburg Wolfsburg jetzt auf dem Handy

Jetzt lassen sich alle Infos über Wolfsburg auch auf Handys und iPads abrufen. Wolfsburg Marketing (WMG) und Stadt entwickelten dafür zwei Wolfsburg-Applikationen, die ab sofort im iTunes-Store kostenlos herunterzuladen sind.

Voriger Artikel
Siamkatze biss Hunde-Halterin
Nächster Artikel
Gartenromantik mit 200 Ausstellern

Alles über Wolfsburg: Jan Wilker, Holger Stoye, Christoph Kaufmann, Joachim Schingale und Dennis Weilmann (v.l.) stellten die Apps vor.

Quelle: Foto: Hensel

Das funktioniert außerdem über die Homepages www.wolfsburg.de und www.wolfsburg-marketing.de. Beide Apps gibt es zunächst auf der Basis des Betriebssystems iOS, Android soll demnächst folgen – noch zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft.
Da Wolfsburg einer der WM-Spielorte ist und auch ausländische Fans zu den Spielen kommen, freut sich WM-Büro-Leiter Dennis Weilmann besonders darüber, dass beide Apps pünktlich zum Start der Weltmeisterschaft fertig sind. Es gibt zwei verschiedene Applikationen: Eine bietet klassische Informationen über Wolfsburg mit Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, übliche Trinkgelder und WM-Spiele (kl. Foto). „Über die GPS-Verortung wird auch der Weg angezeigt“, erklärt WMG-Chef Holger Stoye.

Die zweite App ist eine so genannte Melde-App. „Hier können Bürger bei der Stadt Löcher in Straßen oder Fundsachen melden“, erklärt Christoph Kaufmann von der WMG, der mit Jan Wilker für das Projekt verantwortlich ist. Die beiden Apps sind nicht nur zur WM wichtig. Das nächste internationale Ereignis folgt 2012: die Zuliefererbörse im Allerpark.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr