Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wolfsburg hat fast 1400 freie Stellen

Agentur für Arbeit Wolfsburg hat fast 1400 freie Stellen

3387 Wolfsburger sind derzeit arbeitslos. Demgegenüber stehen 1391 freie Stellen - rein theoretisch könnte die Arbeitslosigkeit also um fast ein Drittel reduziert werden. Aber: Anforderungen, Qualifikation und Vorstellungen der Bewerber nicht zusammen, teilt die Agentur für Arbeit mit.

Voriger Artikel
Straftaten leicht rückläufig - Aufklärungsquote aber auch
Nächster Artikel
Hurra, der erste Storch ist da!

Arbeitsmarkt in Wolfsburg: 3387 Erwerbslosen stehen 1391 freie Stellen gegenüber: Das Anforderungsprofil der Jobs und die Qualifikationen der Bewerber stimmen aber häufig nicht überein.

Quelle: Oliver Berg

Wolfsburg. „In der Praxis ist es aber so, dass das Anforderungsprofil der Stelle häufig nicht mit dem Qualifikationsniveau und den persönlichen Voraussetzungen oder Erwartungen der Bewerber übereinstimmt“, weiß Wiebke Saalfrank, Sprecherin der Arbeitsagentur Wolfsburg-Helmstedt.

Ganz oben auf der Rangliste der freien Stellen stehen die Verkaufsberufe (129), gefolgt von den nichtmedizinischen Gesundheitsberufen (120), Hotel und Gastronomie (116), Führer von Fahrzeug- und Transportgeräten (97), Maschinen und Fahrzeugtechnikberufe (84) sowie medizinische Gesundheitsberufe (82), Erziehung und soziale hauswirtschaftliche Berufe (82). Aber auch das Handwerk ist auf der Suche, beispielsweise im Baubereich, aber auch Friseure und Anlagenmechaniker.

„Generell gilt, dass es schwieriger ist, eine Stelle mit einer Fachkraft zu besetzen als mit einem Helfer“, so Saalfrank. So gibt es 306 Arbeitslose, die sich einen Verkaufsberuf wünschen, jedoch sind nicht alle dafür qualifiziert. Noch mehr Bewerber gibt es für den Reinigungsberuf (390), 295 für Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe 202 für Berufe in der Büroorganisation (202).

Bis eine Stelle besetzt wird, dauert es durchschnittlich 141 Tage. „Eine hohe Vakanzzeit ist ein Indikator für einen Fachkräfteengpass in der entsprechenden Branche“, weiß Saalfrank. Das Schutz- und Sicherheitsgewerbe, der Handel, Lebensmittelherstellung, Hotel und Gastronomie, Bauberufe, Verkehr und Logistik haben eine überdurchschnittlich hohe Besetzungszeit.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr