Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Wolfsburg feierte und tanzte ins neue Jahr

Silvesterpartys in Wolfsburg Wolfsburg feierte und tanzte ins neue Jahr

Fröhlich und ausgelassen starteten tausende Menschen in Wolfsburg in das neue Jahr. In vielen Kneipen, Discos und Gaststätten war in der Silvesternacht Party pur angesagt.

Voriger Artikel
Oberbürgermeister dankte Einsatzkräften
Nächster Artikel
Das Neujahrsbaby heißt Lena!

Knallbunt und hell: Mit leuchtendem Feuerwerk begrüßte Wolfsburg das neue Jahr wie hier am Kaufhof in der Innenstadt.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Ob Charthits, Techno oder House: Musikalisch blieben keine Wünsche offen. Und um Mitternacht verwandelte jede Menge Feuerwerk den Nachthimmel über der VW-Stadt in ein knallbuntes Lichtermeer.

f3e09eca-eedf-11e7-8bae-8bfcbf26f197

Ausgelassen, fröhlich und bunt: So präsentierten sich die Menschen bei den Silvesterpartys in Wolfsburg und Vorsfelde, bei denen die WAZ vorbeischaute.

Zur Bildergalerie

1300 Besucher feierten im Kulturzentrum Hallenbad. Dort sorgten Hits aus den 80er- und 90er-Jahren im Nichtschwimmerbecken ebenso wie Electro-Beats im Kino für eine volle Tanzfläche. „Die Location ist cool“, waren sich die 27-jährigen Zwillingsschwestern Monia und Sheila Schaffarczyk aus Lehre einig. Zusammen mit mehreren Freundinnen feierten sie zum ersten Mal Silvester am Schachtweg. „Es ist super, dass das Publikum so bunt gemischt ist. Da wird das Hallenbad zum Mehrgenerationenhaus“, befand die Wolfsburgerin Renate Ratajczak, die mit Freundinnen und Freunden in der Lounge im Schwimmerbecken Platz genommen hatte.

Feierlaune und Tanz waren wie gewohnt auch im Vorsfelder Schützenhaus und in der Kupferkanne angesagt. Ein Büfett hatte zuvor bei vielen für die richtige Grundlage gesorgt. Mit spürbarer Herzlichkeit und mächtig Lust auf Party fieberte der Kulturverein Apulien im Mehrgenerationenhaus in der Nordstadt 2018 entgegen

116dee2a-ef2b-11e7-8bae-8bfcbf26f197

Hier kommen weitere Aufnahmen von den bunt-gemischten Feiern in der VW-Stadt.

Zur Bildergalerie

.

Gut ab ging es auch im Kaufhof. So war das Alt-Berlin schon weit vor 0 Uhr ordentlich mit Gästen gefüllt. Ein paar Schritte weiter im Club K-Four dröhnte wahlweise Chart-, Electro- und Housemusik aus den Boxen.

Um Mitternacht schlug dann die Stunde aller Feuerwerk-Fans. Unzählige Leuchtbatterien und Raketen sorgten immer wieder für bunte Lichtspiele am Nachthimmel. Dazu krachten immer wieder laute Kanonenschläge. „Das Feuerwerk ist super“, sagten Oliver Weiß (48) und Thorsten Neuschulz (51) aus der Stadtmitte.

Krachende Techno-Beats waren dagegen im Club „Exxit“ an der Heinrich-Nordhoff-Straße angesagt, wo es erst zu später beziehungsweise früher Stunde so richtig losging. Andere Partygänger zog es zur stilechten Begrüßung des neuen Jahres in die Esplanade.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg