Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg feierte den Frauentag

Viele Aktionen in der Stadt Wolfsburg feierte den Frauentag

Viele Aktionen gab es am Mittwoch zum Internationalen Frauentag in Wolfsburg. Unter dem Motto „Frauen gestalten Zukunft - Jetzt!“ waren die ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern sowie die Auswirkungen auf die spätere Rente ein großes Thema.

Voriger Artikel
Jazzfreunde sind seit 25 Jahren im Lindenhof
Nächster Artikel
Stadt vergrämt Gänse mit Drohnen!

Internationaler Frauentag in Wolfsburg: Im Forum der Autovision gab es neben Kuchen viele Informationen und Mitbringsel für den guten Zweck.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. „Wichtig ist, dass auch Frauen die Chance haben, Rentenpunkte zu erwerben“, sagte Sabine Timpe, Sprecherin der Aktionsgruppe „Wir-Auvi-Frauen“, die im Forum der Autovision mit vielen Mitstreiterinnen über die Beschäftigungssituation von Frauen informierte. Diese würden häufig in Teilzeit arbeiten und entsprechend weniger in die Rentenkasse einzahlen. Zugunsten des Frauenhauses wurden unter anderem Tassen verkauft.

Die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern gilt es abzubauen“, forderte Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg. Diskussionen über Arbeits- und Familienzeiten seien mittlerweile in der Politik angekommen. „Der Weg zur absoluten Gleichberechtigung ist noch weit“, befand Wolfsburgs zweiter IG-Metall-Bevollmächtigter Lothar Ewald.

„Ich finde es wichtig, darauf hinzuweisen, dass Frauen weltweit nicht gleichberechtigt sind. Dabei denke ich besonders an Frauen in Indien oder den muslimischen Ländern“, sagte Besucherin Kerstin Hoppe.

An einem Stand in der Fußgängerzone verteilten zehn Aktive des Frauenzentrums „Frauen-Zimmer“ 230 Rosen an Passantinnen. Auch kleine Brote gab es. „Die Gesichter der Frauen strahlen, wenn ich auf jemanden zugehen“, so Christa Oemisch.

Am Abend stieg das Internationale Frauenfest im Mehrgenerationenhaus am Hansaplatz. Die Frauengruppe „Schenken wir ein Lächeln“ und die Multikulti-Gruppe servierten internationale Speisen, Musik lieferte DJane „Soundschwester“.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr