Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg feiert heute die Rallye-Champs
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg feiert heute die Rallye-Champs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 21.11.2014
Wolfsburg feierte die Rallye-Weltmeister: Bereits gestern Abend stieg eine Party mit geladenen Gästen im MobileLifeCampus.

Dort ließen sich die VW-Piloten um Fahrerweltmeister Ogier ebenso wie das gesamte Team von Volkswagen Motorsport um Direktor Jost Capito für den zweiten Titelgewinn in Folge in der Rallye-Weltmeisterschaft gebührend feiern. Auch VW-Chef Martin Winterkorn und Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer, der für die die Motorsportabteilung, gratulierten den Rallye-Helden.

Heute geht die Party weiter - und alle Wolfsburger sind zum Mitfeiern eingeladen. Die Pestalozziallee wird für das Motorsport-Event heute von 2 Uhr bis voraussichtlich 21 Uhr ab Kreuzung Schillerstraße bis Einfahrt Rathausstraße gesperrt. Ab 10 Uhr beginnt das Programm rund um das VW-Motorsportteam und das Weltmeisterfahrzeug Polo R WRC. Doppelweltmeister Ogier, der gemeinsam mit seinem Co-Piloten Julien Ingrassia den Titel holte, gibt Interviews. Zudem sind Expertengespräche und Autogrammstunden geplant. Die Besucher können in einem Simulator das eigene fahrerische Können testen.

Das Weltmeisterfahrzeug, der Polo R WRC, wird natürlich auch zu sehen sein. Der Clou: Besucher können im Weltmeister-Wagen sogar mitfahren.

160.000 Euro hat der Umbau der Fußgänger-Treppe Richtung VW Arena an der Berliner Brücke gekostet - aber normale Bürger können die sechs Meter breite Fan-Treppe kaum nutzen. Das Tor im Zaun wird neuerdings nur an Heimspieltagen des VfL für Gästefans geöffnet. Die SPD im Ortsrat Stadtmitte fragte nach, ob das so bleibt.

21.11.2014

Bei Kindern Lust wecken aufs Lesen, das wollten viele Wolfsburger Prominente gestern beim Vorlesetag. Überall in der Stadt fanden Aktionen statt.

21.11.2014

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat in Wolfsburg einen mutmaßlichen IS-Kämpfer festgenommen! Der 25 Jahre alte Wolfsburger soll in Syrien von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an Waffen und mit Sprengstoff ausgebildet worden sein und in Krisengebieten gekämpft haben.

21.11.2014