Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg eröffnet neue Radachse mit kostenlosem Radlerfrühstück
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg eröffnet neue Radachse mit kostenlosem Radlerfrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 04.09.2018
Es darf geradelt werden: Die neue Ost-West-Radachse wird am Samstag offiziell eröffnet. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Stadtmitte

Die neue Ost-West-Radachse wird am Samstag, 8. September, um 9 Uhr offiziell eröffnet. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide fahren selbst mit und laden zu einem kostenlosen Radler-Frühstück ein.

Politik, Verwaltung und Verbände werden die Strecke gemeinsam befahren und einweihen: Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide und Detlef Conradt, Ortsbürgermeister Stadtmitte, sprechen zur Eröffnung und schicken die Radler gegen 9.20 Uhr auf den Weg. Wer mitfahren will, muss ein eigenes Fahrrad mitbringen. Zunächst wird vom Treffpunkt in Richtung Schillerteich gefahren. Auf dem Rückweg wird dann gegen 9.30 Uhr am Rathaus D (Pestalozziallee 1a) das Schild „Radfahren auf der Fahrbahn erlaubt“ enthüllt. Von 8 bis etwa 11 Uhr wird es das Radler-Frühstück an drei Standorten auf der Strecke geben.

Kurzzeitige Sperrung an der Kreuzung Goethestraße/Lessingstraße

Der Autoverkehr läuft dabei weiter. Die Fahrradstreife der Polizei begleitet den Fahrradkonvoi. Ein Streifenwagen sperrt kurzzeitig die Kreuzung Goethestraße/Lessingstraße ab, um das Wenden im Kreuzungsbereich abzusichern.

Die Ost-West-Radachse wird eröffnet: Start und Ziel ist in der Porschestraße an der Sparkasse, an drei Standorten (grüne Markierung) gibt’s das Radlerfrühstück. Quelle: Stadt Wolfsburg

Die neue Radachse verläuft von der Saarstraße bis an den Schillerteich. Entlang der Goethestraße und Pestalozziallee sind Fahrradschutzstreifen auf der Straße eingerichtet worden. Sie sind Teil der Fahrbahn, aber durch eine unterbrochene, schmale Leitlinie markiert. In Ausnahmefällen – zum Beispiel Ausweichen bei Gegenverkehr – darf der Kraftfahrzeugverkehr ihn kurz überfahren, jedoch nicht darauf parken. Weiterhin dürfen Radfahrer aber auch die alten Radwege auf dem Bürgersteig nutzen.

Heftige Kritik an der neuen Wegführung für Fahrradfahrer

Die Schutzstreifen wurden gemeinsam mit Bürgern, Fahrradverbänden und der Verwaltung im Rahmen des Beteiligungsverfahrens „BürgermitWirkung“ entwickelt. Nachdem Berufskraftfahrer, der Wolfsburger Fahrradclub ADFC und Nutzer von Facebook und Co. die Wegeführung kritisiert hatten, will die Stadt nun die Fahrradstreifen rot einfärben – das hatte die SPD-Ratsfraktion beantragt. Der CDU-Fraktion reicht das nicht: Sie fordert die Verwaltung auf, eine bessere Lösung für Radfahrer zu suchen.

„Die Situation entlang der Ost-West-Radachse ist neu und für viele sicher noch ungewohnt“, heißt es von der Stadt. „Die Fachleute sind zuversichtlich, dass das für Wolfsburg neue Konzept, das in anderen Städten regelmäßig angewandt wird, auch hier Akzeptanz finden wird.“

Von Frederike Müller

Das Wolfsburger Klinikum feierte am Dienstag Richtfest für die Parkpalette. Ab Oktober sollen 375 neue Stellplätze für Mitarbeiter zur Verfügung stehen und sich dadurch die Parkplatzsituation rund um das Klinikum entspannen.

04.09.2018

Ein dreister Betrüger trieb am Montag und Dienstag sein Unwesen. Am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr erhielt ein 93 Jahre alter Wolfsburger einen Telefonanruf. Die männliche Stimme am Telefon gab vor, der Hausarzt des Rentners zu sein.

04.09.2018

Am Samstag ist es soweit: Erstmals sind die „Hannover Proms“ in Wolfsburg zu sehen – im Rahmen einer einmaligen Live-Übertragung im Delphin-Palast.

04.09.2018
Anzeige