Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wolfsburg blüht auf: Gartenromantik eröffnet

Wolfsburg Wolfsburg blüht auf: Gartenromantik eröffnet

Einen grandiosen Auftakt feierte gestern die 14. „Gartenromantik“ am Schloss. Bei strahlendem Sonnenschein strömten über 6000 Besucher zu dem Festival. Noch bis Sonntag bleiben die Aussteller.

Voriger Artikel
Tunesien: Wolfsburger am Terror-Strand
Nächster Artikel
Schiffsunfall in Sülfelder Schleuse

Großartiger Auftakt: Am Donnerstag strömten bereits über 6000 Besucher zur Gartenromantik am Schloß.

Quelle: Photowerk (bs)

„Schon gleich zu Beginn war richtig was los, ein toller Start“, freut sich Veranstalter Michael Raedecke von Event-Consulting. Auch in diesem Jahr gibt es eine bunte Mischung aus altbekannten und neuen Ausstellern. Zum ersten Mal dabei war zum Beispiel „Pflanzen-Jäger“ mit seinen Tomaten- und Chili-Pflanzen oder „Eye-Catchers“ aus Holland, der unter anderem riesige, 150 Jahre alte Eichen-Tische anbietet. „Das ist eine tolle Messe mit einem tollen Ambiente und einem wunderschönen Schloss“, lobte Inhaber Gé Lunter.

Andere Aussteller kommen schon seit vielen Jahren nach Wolfsburg.Dazu gehört auch Kerstin Völzke von Afondo-Wohnen. „Ich habe inzwischen viele Stammkunden, die aber immer wieder etwa Neues bei mir entdecken.“ So ist es auch bei Stefan Allescher vom „Lebe gesund“-Versand. „Der Auftakt war sehr gut, ich hoffe es bleibt so.“

Großartiger Auftakt: Am Donnerstag strömten bereits über 6000 Besucher zur Gartenromantik am Schloß.

Zur Bildergalerie

Auch regionale Firmen waren wieder vertreten. So zum Beispiel Hohls aus Vorsfelde: „Das erste Mal dabei ist unsere Schwimmer-Figur - ein echter Blickfang“, so Karin Hohls-Kluge. Die bunt bedruckten Regenschirme von Georg Wrench (Duftzeug) waren gestern allerdings Ladenhüter. „Dabei wären sie auch super als Sonnenschirme geeignet...“

Den offiziellen Startschuss gab gestern Mittag Bürgermeisterin Bärbel Weist: „Es ist immer wieder schön zu sehen, was Sie hier für Auge und Ohr bieten“, lobte die PUG-Politikerin. Der Wolfsburger Schlosspark bilde für diese Ausstellung den idealen Rahmen. Auch zum parallel stattfindenden Stadtgeburtstag am Wochenende passe das Festival gut. Denn, so Bärbel Weist. „Immerhin ist Wolfsburg bekannt als die Stadt im Grünen.“

kau/fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016