Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg bekommt vier neue Schulsozialarbeiter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg bekommt vier neue Schulsozialarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 13.02.2019
Unterstützung im Unterricht: Vier der 95 landesweiten Stellen für Schulsozialarbeiter gehen nach Wolfsburg. Quelle: Foto: Archiv
Wolfsburg

Das SPD-geführte Niedersächsische Kultusministerium hat die Ausschreibung von 95 zusätzlichen Stellen für Schulsozialarbeiter an Schulen in ganz Niedersachsen angekündigt. Auch für Wolfsburg sind das gute Nachrichten.

Unterstützung im Unterricht: Diese Wolfsburger Schulen profitieren

„Die Stadt Wolfsburg erhält dabei insgesamt vier zusätzliche Vollzeitstellen. Diese werden auf die Eichendorffschule, sowie die Grundschulen Fallersleben, Ehmen, Vorsfelde und Alt-Wolfsburg verteilt“, erklärt SPD-Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer.

Niedersachsen: Grundschulen profitieren am meisten

Von den 95 zusätzlichen Stellen für die schulische Sozialarbeit entfallen landesweit 62 Vollzeiteinheiten auf Grundschulen, 22 auf Gymnasien sowie jeweils drei auf Förder- und Realschulen. Die verbleibenden fünf Vollzeiteinheiten stehen den vier Regionalabteilungen der Landesschulbehörde zur flexiblen Verteilung in ihrem Zuständigkeitsbereich zur Verfügung.

Mehr als 1000 Schulsozialarbeiter in Niedersachsen im Einsatz

„Damit beschäftigt das Land mittlerweile mehr als 1000 sozialpädagogische Fachkräfte an öffentlichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, die mit ihrer engagierten Arbeit einen immens wichtigen Beitrag zur Chancengerechtigkeit in unserem Land leisten“, so Glosemeyer. „Sie ermöglichen Bildungsteilhabe und soziale Integration und entlasten dabei die Schulleitungen und Lehrkräfte vor Ort.“

Land will Schulsozialarbeit konsequent fortsetzen

Die Landesregierung will den Ausbau der Schulsozialarbeit für alle Schulformen auch in den kommenden Jahren konsequent fortsetzen, „weil wir der festen Überzeugung sind, dass in unserem Schulsystem kein Kind zurückgelassen werden darf“, sagt die SPD-Politikerin. Der Einsatz von multiprofessionellen Teams aus Lehrern Sozialpädagogen, Sozialarbeitern und anderen Fachkräften werde dabei in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen.

Von der Redaktion

Aufgepasst: In Wolfsburg treiben Gauner ihr Unwesen, die sich als Heizungsleser ausgeben und so in die Wohnung ihrer Opfer gelangen, um sie zu bestehlen. So geschehen am Mittwochmorgen in Heßlingen.

13.02.2019

Am Freitag, 24. Mai, werden nach einjähriger Pause endlich wieder Gitarren ausgepackt, Verstärker bis zum Anschlag aufgedreht und Zapfanlagen an ihr Limit gebracht: Dann heißt es Campus-Open-Air reloaded! Das Festival der Musikschmiede der Ostfalia Hochschule geht dieses Jahr in die achte Runde.

13.02.2019

Bands, Duos sowie Solointerpreten jeder musikalischen Stilrichtung haben auch dieses Jahr wieder die Chance, sich auf professionellen Bühnen zu präsentieren. Ab Frühjahr finden beim Wettbewerb „Local Heroes“ die regionalen Veranstaltungen für die niedersächsischen Landkreise statt.

13.02.2019