Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Wohnungen und Häuser teurer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Wohnungen und Häuser teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:54 11.04.2014
Preise steigen: Andrea Weber-Suilmann (l.) und Claudia Parpart mit dem Grundstücksmarktbericht. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Vergleiche mit anderen Kommunen seien zwar schwierig, aber trotzdem: „Für Niedersachsen ist es ganz kräftig, was hier passiert“, so Weber-Suilmann. In allen Ballungsgebieten gebe es steigende Preise – Wolfsburg gehöre dazu. Seit 2009 geht die Kurve nach oben.

Wichtiges Segment in Wolfsburg sind Eigentumswohnungen. Die Preise sind von 2012 bis 2013 um 22 Prozent gestiegen, die Zahl der Wohnungsverkäufe stieg im Vergleich zu 2012 um 13 Prozent auf 624. Das sind fast doppelt so viele wie noch 2009. Verkäufe laufen laut Grundstückswertermittlerin Claudia Parpart überwiegend im Altbestand. „Neu gebaute Wohnungen machen noch immer einen geringen Anteil aus.“ Meist handele es sich bei den Käufern um Mieter, die ihre eigene Wohnung als Wertanlage erwerben. „Das ist das Einstiegsmodell; später steigen viele auf ein Wohnhaus um.“

Wie sich das Wolfsburger Wohnungsbauprogramm auswirkt, könne man nicht voraussagen. Weber-Suilmann rechnet damit, dass sich „der Markt preislich reguliert“. Parpart wünscht sich, dass sich mehr Menschen vor dem Kauf über Richtwerte der Region informieren, denn: „Es gibt Leute, die die Notlage ausschöpfen wollen.“ Auskünfte gibt es im Internet unter www.gag.niedersachsen.de. Fünf Euro bezahlt man für 15 Minuten Einsicht ins Bodenrichtwertinformationssystem (BORIS), 19.90 Euro kostet der Immobilien-Preis-Kalkulator.

amü

Anzeige