Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wolfsburg: Winterdienste im Dauereinsatz

Wolfsburg Wolfsburg: Winterdienste im Dauereinsatz

Jetzt kommt der Winter mit aller Wucht nach Wolfsburg: Schnee, Eis und Kälte bescherten den Mitarbeitern der Winterdienste am Dienstag einen arbeitsreichen Tag.

Voriger Artikel
Arbeitslosenzahl steigt saisonbedingt leicht an
Nächster Artikel
Schrecklich: Jugendlicher im Rathaus vergewaltigt

Der Winter ist da: Der Räumdienst war im Dauereinsatz.

Quelle: Manfred Hensel

Die Streu- und Räumfahrzeuge von WAS (Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung) und Straßenmeisterei Vorsfelde waren im Dauereinsatz. Bereits ab 5 Uhr waren die neun Großstreufahrzeuge der WAS unterwegs, die Straßenmeisterei Vorsfelde hatte sogar 18 Fahrzeuge auf der Straße. „Unsere fünf eigenen plus 13 von Fremdunternehmen“, erklärte Hans-Michael Barton, Leiter der Straßenmeisterei. „Wir betreuen rund 500 Kilometer Straße zwischen Wolfsburg, Wittingen und Gifhorn. Zu Beginn des Berufsverkehrs müssen alle Straßen geräumt sein.“

Die WAS sei für 640 Kilometer Fahrbahn, Flächen, Fuß- und Radwege zuständig, ergänzte Stadtsprecherin Elke Wichmann. Bis gegen 11 Uhr habe die WAS Haupt- und Nebenstraße geräumt und gestreut, anschließend hätten sechs Kleinfahrzeuge Fuß- und Gehwege geräumt. Ab dem Mittag, so Wichmann, habe man wegen des Dauerschneefalls nur noch geräumt, nicht mehr gestreut. Nach einer kurzen Verschnaufpause waren die Winterdientsteams ab 18 Uhr wieder im Einsatz, um die Haupt- und Nebenstraßen freizuräumen. Und in den nächsten Tagen soll es weiter schneien.

Ein dickes Lob zollte Polizeisprecher Sven-Marco Claus den Autofahrern in Wolfsburg: „Sie sind sehr vernünftig und vorsichtig gefahren.“ Es habe lediglich Blechschäden gegeben, größere Unfälle mit Verletzten seien zum Glück ausgeblieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark