Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wieder Lastwagen-Ärger im Heinenkamp II
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wieder Lastwagen-Ärger im Heinenkamp II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.09.2018
Gewerbegebiet Heinenkamp II: Für die Problematik wildparkende Lastwagen ist noch immer keine Lösung in Sicht. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Nach wie vor gibt es im Gewerbegebiet Heinenkamp II viele wildparkende Lastwagen und noch immer gibt es keine sanitären Anlagen für die Fahrer. Wie sich die schon lange bekannten Probleme lösen lassen könnten, war gestern Thema im Strategieausschuss. Das Ergebnis aus Gesprächen von Wolfsburg AG, WMG, Stadt, Volkswagen und Logistikern: Der Bau einer Parkfläche für Lastwagen ist nicht wirtschaftlich. Die Aussicht darauf, dass sich an der jetzigen Situation erst einmal nichts ändern dürfte, sorgte für viel Unmut in dem Gremium.

„Eine Refinanzierung für die Investitionen über Gebühren ist nicht zu erwarten“, sagte Thomas Krause, Vorstandsmitglied der Wolfsburg AG.

Thomas Krause: LKW-Parkplatz im Heinenkamp II lässt sich nicht refinanzieren. Quelle: Archiv

Die Bereitschaft der Spediteure für ein kostenpflichtiges Angebot zu zahlen, sei nicht hoch. Für den Bau einer großen Rastanlage wiederum würde der Platz fehlen. Krause verwies auf die laufende Schaffung zusätzlicher Parkmöglichkeiten für Lastwagen direkt an der A 2 durch den Bund in unmittelbarer Nähe zu Wolfsburg. Diese sollen sich von aktuell 420 auf 644 in 2019 und schließlich auf 819 bis 2027 erhöhen.

„Einen kostenlosen Parkplatz möchte niemand“, betonte Marco Meiners (FDP). Dass der Bau einer solchen Fläche nicht wirtschaftlich sein soll, sei aus seiner Sicht nicht hinnehmbar. Er forderte, die Stadt Wolfsburg und Volkswagen bei der Suche nach einer Lösung stärker in die Pflicht zu nehmen.

Andreas Klaffehn: LKW-Fahrer sind in einem Dilemma. Quelle: PUG Wolfsburg

„Die Situation ist nicht hinnehmbar, am meisten fehlt eine Toilette“, sagte Hans-Georg Bachmann (SPD) mit Blick auf die fehlenden Parkplätze im Heinenkamp. Andreas Klaffehn (PUG) ging auf die Situation der Brummifahrer ein, die im Hinblick auf Lenk- und Ruhezeiten häufig vor einem Dilemma stehen: „Entweder parken sie verbotswidrig oder sie fahren verbotswidrig weiter.“

Wolfsburgs Wirtschaftsdezernent Dennis Weilmann versuchte die Gemüter zu beruhigen: „Das sehr komplexe Thema ist noch nicht zufriedenstellend gelöst. Wir werden auch weiterhin nach Lösungen suchen“, kündigte er an.

Von Jörn Graue

Live-Musik in 13 Lokalen! Der Vorverkauf zur musikalischen Kneipentour startet bald – und so können Frühkäufer sich Schnäppchen sichern.

11.09.2018

Die Wolfsburger Geschäftsfrauen Sybilla Tschirner und Marita Knoke freuen sich auf die Präsentation der neuesten Kollektionen aus dem „Joélle“ im Ritz Carlton. Mit dabei ist am 22. September auch wieder RTL-Moderatorin Frauke Ludowig.

11.09.2018

Der 61-Jährige Betriebsrat aus Wolfsburg gehört nicht nur zu den sieben Delegierten für die Konferenz „Europa“ der SPD, sondern er ist auch ihr Spitzenkandidat.

11.09.2018