Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VHS und WBG bereiten Flüchtlinge ohne Abschluss auf den Arbeitsmarkt vor
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VHS und WBG bereiten Flüchtlinge ohne Abschluss auf den Arbeitsmarkt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 22.08.2018
Zwei Flüchtlinge an der Werkbank: Die Volkshochschule und die Wolfsburger Beschäftigungsgesellschaft haben das Konzept „Duales Lernen“ entwickelt. Quelle: epd
Wolfsburg

Das bedeutet: Die Teilnehmer werden zunächst intensiv auf die Prüfung zum Hauptschulabschluss vorbereitet oder erwerben schulisches Grundbildungswissen. „Ziel ist es“, so Bildungshausleiterin Dr. Birgit Rabofski, „Flüchtlinge für eine dauerhafte Integration in den Arbeitsmarkt vorzubereiten.“

Duales Lernen: Teilnehmer intensiviere erst die Sprachkenntnisse

Die Teilnehmer intensivieren ihre Sprachkenntnisse und erproben sich in den Werkstätten der WBG in verschiedenen Berufsfeldern. „Hier lernen sie wichtige Fachwörter, den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen kennen und den Umgang mit Kunden“, erklärt Melanie Moronga von der WBG.

Fit machen für den Berufsalltag

Dr. Verena Kirchner, die das innovative Projekt zusammen mit der WBG konzipiert hat, ergänzt: „Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Menschen ohne Bildungshintergrund zu unterstützen. Mit „Duales Lernen“ schaffen wir Perspektiven.“ Auch Andreas Bauer, Geschäftsführer der WBG, ist von der Idee überzeugt und sagt: „Die Menschen, die wir in diesem Projekt für den Berufsalltag fit machen, erhalten zusätzlich mit der Unterstützung der Volkshochschule den Zugang zur Bildung. Ein Hauptschulabschluss ist immens wichtig und öffnet Türen.“

In beiden Teilprojekten gibt es noch wenige freie Plätze. Informationen erhalten Interessierte bei Dr. Verena Kirchner unter der Telefonnummer 05361/8906794 und für „Duales Lernen I“ Cristiana Rabassini unter der Telefonnummer 05361/8925490.

Von der Redaktion

Am Sonntagnachmittag hatte ein bislang unbekannter Mann an einer Bushaltestelle in der Wolfsburger Innenstadt eine 81 Jahre alte Rentnerin grob zur Seite gestoßen. Die ältere Dame stürzte und verletzte sich leicht an Ellenbogen und Knien. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat machen können. 

22.08.2018

Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing Gesellschaft (WMG) hat mit ihrer Qualitätsinitiative „Fit für Wolfsburg“ begonnen: Den Auftakt bildete jetzt eine Führung durch die VW-Arena. Ziel ist es, aus den Teilnehmern Botschafter für Wolfsburg zu machen. Es gibt noch freie Plätze.

22.08.2018

Fußball geht wieder los. Der VFL Wolfsburg empfängt am Samstag Schalke in der VW-Arena (Anpfiff 15.30 Uhr). Um für Sicherheit rund um die Partien am Bundesliga-Startwochenende zu sorgen, hat die Bundespolizei Verbote für Fans, die mit der Bahn anreisen, ausgesprochen. Vorbereitet sind auch die hiesige Polizei und der VfL.

22.08.2018