Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg: Unfall auf der Nordhoff-Straße

Polo fährt über rote Ampel Wolfsburg: Unfall auf der Nordhoff-Straße

Bei Rot gefahren, Unfall gebaut: Ein Polo nahm einem Arteon auf der Heinrich-Nordhoff-Straße am Montag die Vorfahrt. Beide Autos stießen zusammen. Der Schaden beläuft sich auf satte 66.000 Euro und eine Spezialfirma musste die Fahrbahn reinigen.

Voriger Artikel
Jamaika geplatzt: Das sagen Wolfsburgs Politiker

Unfall auf der Heinrich-Nordhoff-Straße / Ecke Major-Hirst-Straße: Ein Polo stieß gegen einen Arteon.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. 66.000 Euro Schaden und ein dicker Ölteppich auf der Fahrbahn: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Montagmittag auf der Heinrich-Nordhoff-Straße. Ein Polo stieß gegen ein VW Arteon, beide Fahrer blieben unverletzt.

Demolierter Arteon

Demolierter Arteon: Durch die Wucht des Aufpralls gegen ein Verkehrsschild geprallt.

Quelle: Britta Schulze

Um 12.05 Uhr ereignete sich der Zusammenstoße auf regennasser Fahrbahn auf der Nordhoff-Straße/ Ecke Major-Hirst-Straße. Eine 58-Jährige war mit ihrem Polo aus Fallersleben kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. „Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen ist die Polo-Fahrerin bei Rot über die Ampel gefahren“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Ein fataler Fehler: Der Wagen rammte einen Arteon. Der 58-jährige Fahrer der Volkswagen-Limousine kam aus Richtung City und wollte an der Kreuzung nach links in die Hirst-Straße abbiegen. Die Ampel zeigte Grün für den Wolfsburger. Der Polo stieß mit dem Arteon zusammen. Der Zusammenprall war heftig, die Front des Arteon wurde völlig demoliert, ebenso die rechte Seite des Polo.

Aus den Fahrzeugen lief derart viel Öl aus, dass am Nachmittag ein Spezialfirma bis zum späten Nachmittag die Fahrbahn reinigte. Es kam deshalb zu Verkehrsbehinderungen.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg