Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Sherlock Holmes“ kommt in den CongressPark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Sherlock Holmes“ kommt in den CongressPark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 29.01.2019
Vollplaybacktheater aus Wuppertal: „Sherlock Holmes - und die Liga der außergewöhnlichen Detektive”. Quelle: Foto: Veranstalter
Wolfsburg

Das Vollplaybacktheater aus Wuppertal tritt mit seiner neuen Show „Sherlock Holmes – und die Liga der außergewöhnlichen Detektive“ am Donnerstag, 14. März im CongressPark auf. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Hörspiele als Theaterstück

In einer Art Comedy-Show stellt das Ensemble populäre Hörspiele in Form eines Theaterstückes dar. Das Besondere hierbei ist, dass die Darsteller selbst kein Wort sagen, sondern ihre Lippen synchron zu dem Text bewegen, der aus den Boxen erklingt.

Für den Auftritt schlüpfen die sechs Darsteller in abenteuerliche Kostüme. Seit 20 Jahren stehen die Schauspieler nun schon auf der Bühne. Nachdem sie 2012 ihre Abschiedstournee ankündigten, und sich 2014 doch zum Weitermachen entschlossen, kommen sie nun nach Wolfsburg, um das Publikum mit ihrer witzigen und originellen Show zu faszinieren.

Karten

Karten gibt es in der WAZ-Konzertkasse, Porschestraße 74, und online unter www.eventim.de oder bei www.mitunskannmanreden.de.

Von der Redaktion

Bei der Jahreshauptversammlung der Vogelfreunde Wolfsburg wurde Veronika Obermann nach 42 Jahren als Kassiererin zum Ehrenmitglied ernannt. Ebenfalls ein Thema: Die bevorstehende Jubiläumsfeier zum 60-jährigen Bestehen.

29.01.2019

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg stellt sich neu auf. Andreas Otto ist in das Kuratorium der Bürgerstiftung berufen worden.

29.01.2019

Im Prozess um groß angelegten Immobilienbetrug in der Region Wolfsburg-Braunschweig-Peine wurde heute vor dem Landgericht in Braunschweig das Urteil verkündet. Zwei der drei Angeklagten wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt.

29.01.2019