Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg: Promis und Schüler sammeln Spenden

Kriegsgräberfürsorge Wolfsburg: Promis und Schüler sammeln Spenden

Mit den Gedenkfeiern rund um den Volkstrauertag läutet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge traditionell seine große Spendensammlung ein. So auch am Samstag: Promis und Schüler zogen mit Spendendosen über die Porschestraße und sammelten Geld für die Pflege von Soldatengräbern. Insgesamt dauert die Sammlung zwei Wochen.

Voriger Artikel
Volkstrauertag: Wolfsburg gedenkt der Kriegsopfer
Nächster Artikel
Charity Fashion Night: Erlös von 10.000 Euro

Auftakt zur Herbstsammlung des Volksbundes Kriegsgräberfürsorge: Wolfsburger Promis zogen am Samstag mit Spendendosen durch die Fußgängerzone.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Stadtrat Thomas Muth, die Bürgermeister Günter Lach und Ingolf Viereck, die Ortsbürgermeister Peter Kassel (Ehmen/Mörse), Immacolata Glosemeyer (Nordstadt), Detlef Conradt (Stadtmitte) und Angelika Jahns (Brackstedt/Velstove/Warmenau) sammelten ebenso Spenden wie Ratsvertreter und Reservisten. Ganz aktiv ist auch die Eichendorffschule: Die beiden Neuntklässlerinnen Liane Schmidt und Leonie Bothur nahmen gemeinsam mit Lehrer Andreas Stolz an der Sammlung teil. „Wir wollen unseren Beitrag leisten“, betonte Schmidt. Stolz meinte: „Wir bereiten den Volkstrauertag im Unterricht vor. Und ich finde es klasse, dass sich die Schüler für die Pflege von Kriegsgräbern engagieren.“ Damit nicht genug: Auch an der zentralen Gedenkfeier zum Volkstrauertrag am Klieversberg nahmen sie teil (Bericht oben). Auch Detlef Conradt sagte: „Für mich gehört diese Sammlung einfach dazu.“

Zwei Wochen lang ziehen jetzt Schüler und Erwachsene mit Spendendosen durch die VW-Stadt. Am Ende landen das Spendengeld beim Volksbund-Bezirksverband in Braunschweig – der verteilt es zentral weiter.

 bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr