Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nachtfahrverbot für Lastwagen in Westhagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nachtfahrverbot für Lastwagen in Westhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 11.03.2018
Stralsunder Ring in Westhagen: Auf der Strecke gilt schon bald ein nächtliches Fahrverbot für Lastwagen.  Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Westhagen

 Für die Neuregelung, die nach der Aufstellung entsprechender Schilder in den kommenden Wochen greifen soll, gibt es eine wichtige Ausnahme: „Für Linienbusse bleibt die Strecke auch in den Nachtstunden befahrbar, um den öffentlichen Personennahverkehr aufrecht zu erhalten“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Die jüngste Verkehrszählung im Januar hatte 30 Lastwagen zwischen 22 und 8 Uhr ergeben. „Die Zahl liegt an der unteren Grenze, wo wir eingreifen können“, hatte Wolfsburgs Ordnungsamtsleiter Jens Krause in der jüngsten Ortsratssitzung Ende Januar erläutert. Demnach war die Belastung groß genug, um handeln zu können.

Problem Durchgangsverkehr: Außer Lastwagen nutzt auch eine Vielzahl von Autofahrern den Stralsunder Ring. Quelle: Britta Schulze

„Das Nachtfahrverbot ist ein guter Erfolg und bedeutet eine Verbesserung für die Anwohner“, sagt Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth (CDU). Die Einhaltung des Verbots müsse allerdings kontrolliert werden. Die hohe Verkehrsbelastung auf dem Stralsunder Ring wird den Ortsrat auch weiterhin beschäftigen. „Wir bleiben dran“, so Neuwirth.

Auch Stellvertreterin Christa Westphal-Schmidt (SPD) begrüßt das nächtliche Fahrverbot für Lastwagen. „Für die Anwohner ist es aber nur ein Anfang“, sagt die Sozialdemokratin. Sie verweist auf viel Durchgangsverkehr tagsüber auf dem Stralsunder Ring: „Da ist es gefährlich, die Straße zu überqueren.“

Von Jörn Graue

Stadt Wolfsburg Wegen Umbau und Umstellung auf Gas - Aus für Movimentos im alten Kraftwerk

Die 16. Movimentos-Festwochen vom 4. April bis 6. Mai werden die letzten dieser Art im VW-Kraftwerk sein. Ob, wie und wo es weitergeht, steht noch nicht fest.

09.03.2018
Stadt Wolfsburg Gladbecker Geiselgangster Hans-Jürgen Rösner - Die Freundin des Geiselgangsters kommt aus Wolfsburg

Auch 30 Jahre danach bewegt das Gladbecker Geiseldrama die Nation, nicht zuletzt wegen des aktuellen Zweiteilers in der ARD. Hans-Jürgen Rösner hofft auf vorzeitige Haftentlassung. Eine wichtige Rolle könnte dabei eine Frau aus Wolfsburg spielen.

11.03.2018

Beim letzten Turnier waren sie die einzige Mannschaft ohne einheitliche Outfits, doch das ändert sich jetzt: Das Projekt „Sport für Kinder“ unterstützt die Mädchenfußball-AG der Regenbogenschule Wolfsburg mit 15 Trikots.

08.03.2018
Anzeige