Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Marathon: Lauf durch die Fuzo
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Marathon: Lauf durch die Fuzo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 24.07.2015
Wolfsburg-Marathon: Die Veranstalter rechnen mit einer Rekord-Beteiligung. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Das zeige, dass die Veranstaltung einen immer größer werdenden Bekanntheitsgrad auch über die Grenzen Wolfsburgs hinaus erfährt. „Unsere Starter kommen inzwischen aus den verschiedensten Teilen des Landes“, freut sich Ehlers.

Die Planungen laufen auf Hochtouren. Eine Veränderung der Halbmarathon- und Marathonstrecke soll für noch mehr Attraktivität sorgen. „Nach den fortgeschrittenen Baumaßnahmen in der Fußgängerzone können wir nun direkt durch die Innenstadt in Richtung Nordkopf laufen“, erläutert Petra Fischer vom Fachbereich Sport und Bäder.

Im Detail sehen die Veränderungen so aus, dass am TV-Jahn-Stadion vorbeigelaufen und die Innenstadt anschließend über die Lessing- und Goethestraße angelaufen wird. Ansonsten bleibt die Strecke unverändert. Das heißt, dass die Highlights VW-Werk, Autostadt oder auch der Durchlauf durch die Volkswagen-Arena nach wie vor auf dem Streckenplan stehen. Unverändert bleibt die Strecke des Zehn-Kilometer-Laufs.

Weitere Infos sowie die Anmeldung zum Wolfsburg-Marathon unter www.wob-marathon.de im Internet.

Die erste neue Schulküche ist fertig – ab den Herbstferien kann an der Hellwinkelschule das Essen mit einem neuen Garsystem zubereitet werden. Gestern schauten sich Erster Stadtrat Klaus Mohrs und Schulamtsleiterin Iris Bothe die neue Einrichtung an.

29.06.2010
Stadt Wolfsburg Starker Dollar sorgt für Sinneswandel - Audi legt Pläne auf Eis: Kein neues Werk in USA

Der schwache Euro und ein verhältnismäßig starker Dollar bedeuten das vorläufige Aus für die Pläne der VW-Tochter Audi, in den USA ein Werk zu bauen.

29.06.2010

In der kommenden Woche beginnen die Werksferien im VW-Werk Wolfsburg. Das von vielen Experten als besonders schwierige Autojahr 2010 hat Volkswagen bisher gut gemeistert. VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh gibt im WAZ-Interview eine Zwischenbilanz und einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte.

29.06.2010
Anzeige