Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wolfsburg: Im Norden klar die Nummer eins

Wolfsburg Wolfsburg: Im Norden klar die Nummer eins

Wolfsburg hat Zukunft: Im neuen Zukunftsatlas 2013 von Prognos AG und Handelsblatt liegt Wolfsburg im Vergleich aller 402 deutschen Kreise und kreisfreien Städte auf Platz neun.

Voriger Artikel
Verbot von Fusion mit Helmstedt: Wie’s weitergeht, ist völlig unklar
Nächster Artikel
Wildwechsel: Mercedes landet am Baum

Volkswagen sei Dank: Wolfsburg ist die zukunftsstärkste Stadt in ganz Norddeutschland.

Quelle: Nigel Treblin

Außerdem ist die VW-Stadt in der gesamten nördlichen Hälfte Deutschlands die einzige Region mit dem Siegel „Beste Zukunftschancen“.

Bewertet wurden die gegenwärtige Situation und die jüngste Entwicklung in den Bereichen Demografie, sozialer Lage, Wohlstand, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation.

Im Gesamtranking liegt Wolfsburg auf dem neunten Platz und lässt andere norddeutsche Regionen wie Hamburg, Hannover oder Braunschweig (Platz 31) hinter sich: In Norddeutschland ist Wolfsburg die Nummer eins. An der Spitzen liegt der Landkreis München vor der Stadt München und Erlangen.

Prognos-Regionalexperte Peter Kaiser verwies auf den VW-Effekt. „Wenn schon ganz Niedersachsen Grippe kriegt, wenn VW auch nur hustet, dann ist dieser Effekt in Wolfsburg selber natürlich noch größer.“ Volkswagen als Europas führender Autobauer und Deutschlands größter Industriekonzern katapultiere die Stadt auf viele Spitzenplätze, etwa bei den Steuereinnahmen, der weit überdurchschnittlichen Kaufkraft, der positiven Bevölkerungswanderung oder dem hohen Fachkräfteanteil. „Das Haar in der Suppe muss man schon suchen“, sagte Kaiser. Etwa die vielen abhängig Beschäftigten bei geringer Selbstständigkeit.

„Dass Wolfsburg eine hervorragende Arbeitsplatzdynamik hat, ist sicher den meisten bekannt. Für Wolfsburg ist es aber besonders wichtig, dass sich die Stadt auch in den Bereichen Demographie, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und soziale Lage spürbar verbessern konnte“, erklärte Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg