Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hotel „Alter Wolf“ will auf Obstwiese bauen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hotel „Alter Wolf“ will auf Obstwiese bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 30.10.2018
Alter Wolf: Bislang hat das Hotel in der Schloßstraße 30 Zimmer – 60 weitere könnten durch die Neubauten dazukommen. Quelle: Sebastian Bisch
Alt-Wolfsburg

Das Hotel „Alter Wolf“ will sich vergrößern: Auf dem Grundstück hinter dem Haupthaus sollen Gebäude mit rund 60 neuen Zimmern entstehen. Das Problem: Noch ist die Fläche eine Obstwiese der Stadt – und die Naturschützer sind nicht glücklich über die Idee.

Ortsbürgermeisterin hofft auf Wiederaufnahme der Gastronomie

„Ich sehe das Ganze positiv“, erklärte Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer. Sie erhofft sich von der Erweiterung auch, dass der Alte Wolf seinen Gastronomiebetrieb wieder aufnimmt – seit einigen Jahren bietet das Haus nur noch Hotellerie an.

„Aus Naturschutzsicht ein Totalverlust“

Doch der Preis dafür könnte hoch sein, fürchtet Michael Kühn, Naturschutzbeauftragter der Stadt: „Soweit ich das verstehe, soll die Obstwiese komplett in Beschlag genommen werden – das ist aus Naturschutzsicht ein Totalverlust.“

Das vorläufige Baukonzept: Auf der Wiese könnten mehrere neue Gebäude entstehen. Zur Erklärung: Die Schloßstraße verläuft unten waagerecht im Bild. Die zweite, gebogene, Straße ist der Loewenfeldweg. Quelle: Stadt Wolfsburg / Geschäftsbereich Stadtplanung

Seit zwei Jahrzehnten schon pflegen der NABU, den Kühn in Wolfsburg vertritt, und der Geschäftsbereich Grün die Fläche hinter dem Hotel. Umgefallene Bäume haben sie durch neue ersetzt: Apfel, Kirsche und Walnuss stehen nun dort.

„Ich hoffe auf Vorschläge der Stadt zu Ersatzmaßnahmen“, so Kühn. Vorstellen kann er sich das aber nicht. Denn das Gelände sei von Wohnhäusern und dem Reit- und Fahrverein eng umschlossen, es bleibt nicht viel Platz, um neue Bäume zu pflanzen.

Ortsrat und Bauausschuss beraten sich am Donnerstag

Ob und wie solche Maßnahmen möglich sind, klärt sich heute im Bauausschuss der Stadt. Der berät gemeinsam mit dem Ortsrat Nordstadt über das Bebauungskonzept.

Michael Kühn erhofft sich davon auch, dass die Stadt genauer über ihre Pläne informiert – vielleicht lasse sich ja ein Kompromiss finden. „Die Stadt sollte wissen, wie wertvoll die Fläche für uns ist“, erklärt der Naturschützer sein Anliegen. „Sie ist einer der ältesten Obstwiesenstandorte, die wir hier haben.“

Von Frederike Müller

Normalerweise leben Schwäne in der Nähe von größeren Gewässern. Ein Tier landete am Dienstagmorgen unglücklicherweise auf der A 39 bei Flechtorf/Hattorf – und wurde überfahren.

30.10.2018

Die Meldungen zu Bauarbeiten an der A 39 nehmen kein Ende: Die Stabilisierung einer abgerutschten Böschung an der Anschlussstelle Sandkamp, die eigentlich am 5. November starten sollte, wurde jetzt auf Montag, 12. November, verschoben.

30.10.2018

Wegen versuchten Totschlags steht ab Montag, 19. November, ein 62-jähriger Vorsfelder vor dem Landgericht in Braunschweig. Der Mann hatte im Suff und nach einem Streit laut Anklage versucht, seiner Ehefrau (64) das Genick zu brechen.

30.10.2018