Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Fan beeindruckt bei „The Voice“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Fan beeindruckt bei „The Voice“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 26.10.2018
Gelungener Auftritt: Riaz sang eine Ballade. von Michael Schulte – den er sogar persönlich kennenlernte. Quelle: Foolproofed
Wolfsburg

Dieser VfL-Fan hat am Donnerstagabend ein Millionenpublikum begeistert: Fabian Riaz (30) trat am Donnerstag in der TV-Talentshow „The Voice of Germany“ auf, in den so genannten Blind Auditions hatte er die gesamte hochkarätige Jury (Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Smudo & Michi Beck sowie Michael Patrick Kelly) für sich gewinnen können. „Ich war extrem aufgeregt, das hat man meiner Stimme auch angehört“, sagt er. „Aber das wissen die Juroren ja – den Faktor Nervosität rechnen sie zum Glück raus.“

Riaz ist VfL-Fan seit 1997

Fabian Riaz kommt zwar aus Schöningen und wohnt aktuell mit seiner Verlobten, keiner geringeren als Jamie Lee Kriewitz, The-Voice-Siegerin 2015, in Magdeburg. Aber er ist riesiger Fan des VfL Wolfsburg. Das erste Mal im Fußballstadion war er am 11. Juni 1997 beim Aufstiegsspiel in die erste Fußball-Bundesliga – „Seit diesem Spiel bin ich Wolfsburg-Fan“, berichtet Riaz. Seitdem begleitet der 30-Jährige die Grün-Weißen durch alle Höhen und Tiefen. Seit 2002 hat er eine Dauerkarte und ist Stammgast in der Nordkurve.

Gar keine Frage: Die Jury der Castingshow schickte Fabian Riaz einstimmig in die nächste Runde. Quelle: Foolproofed

Und vielleicht ist er bald auch Stammgast im Fernsehstudio. Am Donnerstagabend sah man ihn erstmalig auf der riesigen Bühne des bekannten TV-Castingformats „The Voice of Germany“. Als man den 30-Jährigen in Einspielern vorstellte, sahen die Zuschauer den sympathischen jungen Mann in voller VfL-Fanmontur mit Schal und Fahne.

Hinter der Bühne: Bekanntschaft mit Michael Schulte

In der Show performte er „You Let Me Walk Alone“ von Michael Schule, der auch schon bei „The Voice“ sein Talent unter Beweise gestellt hatte und in diesem Jahr beim Eurovision Songcontest Deutschland vertrat. Ihn lernte Riaz bei der Show sogar kennen. „Er ist ein großartiger Musiker und ein toller Mensch“, so Riaz. „Und so nahbar! Weil ich mein Handy nicht mitnehmen durfte, hat er mir hinterher die Fotos von seinem Handy geschickt.“

Und Fabian Riaz riss glatt die gesamte Jury vom Hocker. Bei den „Blind Auditions“ sieht die Jury den Teilnehmer übrigens nicht – die Profis beurteilen lediglich die Stimme. Und die überzeugte alle. Doch als erstes drehte sich Neu-Jury-Mitglied Michael Patrick Kelly für den 30-Jährigen um. „Von da an habe ich den Auftritt richtig genossen“, sagt Riaz. Am Ende entschied sich Riaz auch für Kelly als Coach, der ihn in den nächsten Tagen und Wochen begleiten wird.

Von Claudia Jeske / Frederike Müller

„Stop-Hand“, „Bohrer-Blick“ und „Bärenstimme“: In einer Projektwoche haben die Grundschüler aus Westhagen gelernt, mit Konflikten umzugehen. Der Clou: Die Erwachsenen hatten die Übungen zuvor an sich selbst ausprobiert.

26.10.2018

Die Sanierung des Handwerkerviertels ist lange nicht abgeschlossen: Die Stadt legt jetzt mit einem so genannten Werkstattverfahren die rechtlichen Weichen, um Umbauten in der Seiler- und Tischlerstraße realisieren zu können. In Zukunft soll das Gebiet ähnlich der Poststraße eine Aufwertung erfahren.

28.10.2018

Tempo 30 im Schachtweg? Ein großer Teil des Ortsrates Stadtmitte hält die Geschwindigkeitsreduzierung vor allem vor der Carl-Hahn-Berufsschule für sinnvoll und nötig. Die Verwaltung soll jetzt prüfen, ob eine neue Verkehrsregelung möglich ist – im Übrigen auch für die Schillerstraße.

25.10.2018