Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Wolfsburg: Die neuen Fahrradständer kommen

Fußgängerzone Wolfsburg: Die neuen Fahrradständer kommen

Weihnachtsgeschenk für alle Radfahrer: Die Stadt lässt aktuell die Fahrradständer in der Fuzo wieder aufbauen. Die Abstellmöglichkeiten wurden im September zum Tag der Niedersachsen demontiert.

Voriger Artikel
Wieder Fahrzeuge gestohlen

Die neuen Fahrradständer kommen: In der Fußgängerzone hat der Aufbau des neuen Systems begonnen.
 

Quelle: Ulrich Franke

Wolfsburg.  Fahrradständer in der Fußgängerzone, das nächste Kapitel. Dieses Mal ist es aber eine gute Nachricht: Seit dieser Woche werden die Fundamente für das neue Haltesystem gesetzt, noch vor Weihnachten sollen alle Fahrradständer komplett aufgebaut sein – wenn alles nach Plan läuft und das Wetter mitspielt.

Fast 100 Fahrradständer hatte die Stadt vor dem Tag der Niedersachsen in der Fuzo abbauen lassen, weil sie der Großveranstaltung im Weg waren; die Ständer mussten mitsamt Betonfundament aus dem Boden entfernt werden. Einmal und nie wieder, sagte sich die Stadtverwaltung und entschied: Ein neues, flexibles System muss her; Fahrradständer, die sich künftig bei Bedarf schnell demontieren und anschließend wieder aufbauen lassen.

Weil Ausschreibung und Bestellung lange dauerten, gab es zunehmend Proteste wegen der fehlenden Abstellmöglichkeiten zwischen Nordkopf und Südkopf. Übergangsweise stellte die Verwaltung darum provisorische Ständer auf, die haben wohl bald ausgedient. Mittlerweile sind die ersten Löcher für die neuen Rohrständerhülsen ausgehoben, die ersten Ständer einbetoniert, der weitere Aufbau soll zeitnah erfolgen. „Aufgrund von Lieferschwierigkeiten haben sich die anstehenden Maßnahmen zwar verzögert, aber für die Zukunft ist dadurch erheblich mehr Flexibilität gegeben“, sagt Stadt-Sprecher Florian Reupke. Sollten die Arbeiten witterungsbedingt ungehindert fortgeführt werden können, sei der Abschluss der Maßnahme für den 22. Dezember geplant. Zu den Kosten machte die Stadt bislang keine Angaben. fra

Von Ulrich Franke

Voriger Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg