Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aus für Movimentos im alten Kraftwerk
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aus für Movimentos im alten Kraftwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 09.03.2018
Eine wunderbare Location: Seit 2003 finden im alten Kraftwerk Tanz- und Musikveranstaltungen statt. In diesem Jahr wohl vorerst das letzte Mal.  Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

 Volkswagen baut ab Mitte des Jahres das alte Kraftwerk am Kanal um, stellt komplett von Kohle auf Gas um. Gut für die Umwelt – schade für zehntausende Kulturbegeisterte aus der Region. „Es stimmt, das Movimentos-Tanzprogramm im Kraftwerk endet in diesem Jahr“, bestätigte Autostadt-Sprecher Tobias Riepe auf WAZ-Nachfrage.

Weltstars waren zu Gast

Nach 2003 ist das große Kulturfestival dieses Jahr zum 16. und letzten Mal dort zu Gast. Jahr für Jahr ein Highlight im Wolfsburger Kulturkalender – Weltstars wie Sting, Bryan Ferry und B.B King, Rammstein oder Kraftwerk traten im Kraftwerk auf, Tanzchoreografien von Weltklasseformat feierten Premieren. Alls dies gehört nach diesem Jahr zunächst einmal der Vergangenheit an

Ist die gesamte Veranstaltung Movimentos damit ein für alle Mal in Wolfsburg nur noch Geschichte? Nicht unbedingt, sagt Autostadt-Sprecher Riepe: „Wir sind uns unserer gesellschaftlichen und kulturellen Verantwortung in Wolfsburg bewusst und stehen dazu.“ Sowohl was konkrete Inhalte als auch Veranstaltungsorte betrifft, sei man in intensiven Überlegungen – wie und wo genau es weitergehen könne, werde natürlich geprüft.

Es endet mit „Grupo Corpo“

Kleiner Trost am Rande: „Mit den 16. Movimentos schließt sich in gewisser Weise ein Kreis“, sagt Riepe. Mit der „Grupo Corpo“ trat im Premierenjahr 2003 eines der bedeutendsten brasilianischen Tanzensembles unter den Schornsteinen auf – auch zum Abschluss ist Grupo Corpo am 5. und 6. Mai wieder dabei.

Von Ulrich Franke

Immer wieder waren die massive Verkehrsbelastung auf der Verbindungsstrecke zwischen Dresdener Ring und Mörser Knoten Thema im Ortsrat.

11.03.2018
Stadt Wolfsburg Gladbecker Geiselgangster Hans-Jürgen Rösner - Die Freundin des Geiselgangsters kommt aus Wolfsburg

Auch 30 Jahre danach bewegt das Gladbecker Geiseldrama die Nation, nicht zuletzt wegen des aktuellen Zweiteilers in der ARD. Hans-Jürgen Rösner hofft auf vorzeitige Haftentlassung. Eine wichtige Rolle könnte dabei eine Frau aus Wolfsburg spielen.

11.03.2018

Beim letzten Turnier waren sie die einzige Mannschaft ohne einheitliche Outfits, doch das ändert sich jetzt: Das Projekt „Sport für Kinder“ unterstützt die Mädchenfußball-AG der Regenbogenschule Wolfsburg mit 15 Trikots.

08.03.2018
Anzeige